Blog-Event CXIV - Wild & Pilz… für den Blog-Event CXIV Monat ausgerichtet von Mario von Mario´s Fire Food & Fine Food und Barbara seinem Pfeifhäschen. Sie wünschen sich Schätze aus Wald und Flur, heisst Wild und Pilze. Ich nehme jetzt mal an bei Wild sind keine Häschen erwünscht, sicher keine pfeifenden. ;-)

Die Gefahr, dass es Häschen gibt, besteht bei mir nicht. Erstens ist es schwierig überhaupt Wild aufzutreiben, obwohl es hier in der Nähe Wild gibt. Zweitens mag ich es auch nicht sooo gerne. Häschen schon gar nicht.

Mit Pilzen sieht es auch nicht viel besser aus. Nach dem erste Regen im September schiessen zwar die Pilze wie wild aus dem Boden. Aber ich traue mich nicht, die zu sammeln. Es gibt zwar in unserem Pueblo einmal im Jahr eine Veranstaltung, bei der Pilze mit einem Profi gesammelt werden. Bis jetzt habe ich den Termin leider immer verpasst… und ich glaube ich würde mich nach so einer Blitz-Schulung trotzdem nicht ans Pilzesammeln wagen.

So kommt es, dass ich diese Jägerschnitzel mit Schwein und Champignons aus der Zucht gemacht habe. Das ist aber noch nicht das Andere daran. Erinnert ihr euch, dass Yvonne von Experimente aus meiner Küche, Alexander von NatürlichLecker und ich den Klassiker als #teamjägerschnitzel für den AEG-Blogger-Event an der IFA modernisiert haben.

Ich darf sagen, unser neu interpretierter Klassiker ist – dank Hilfe von Stefan und Heiko und unter Zugabe von ganz viel Butter – sehr schmackhaft geworden. Ein Grund diese Gericht für diesen Event endlich mal nachzukochen!

Jaegerschnitzel

Unsere mediterrane Version kommt ohne Sauce daher. Die Pilze werden aktiviert, dann kräftig angebraten. Das Ganze wird noch mit reichlich Butter und getrocknete Tomaten abgerundet.

Jägerschnitzel

Jägerschnitzel

Rezept reicht für: 2 Personen

Mediterrane Jägerschnitzel mit Champignons und getrockneten Tomaten.

Zutaten

  • ca. 300 g Champignons, geputzt und blättrig geschnitten
  • 1 Zwiebel, klein fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • ca. 50 g salzige Butter
  • 4 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, fein geschnitten
  • wenig Zucker
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • frische Petersilie, grob gehackt
  • 4 Schnitzelchen, nach Belieben vom Reh, Kalb, Schwein oder Huhn

Zubereitung

  1. Champignons aktivieren, dazu diese mit Salz und 2 Prisen Zucker bestreuen und vorsichtig gut vermischen.
  2. Olivenöl und etwas Butter in eine Bratpfanne geben und erhitzen. Zwiebeln etwas anbraten, dann aktivierte Champignons und Knoblauch zugeben und kräftig anbraten. Es dürfen sogar ein paar Röststoffe entstehen. Hitze reduzieren, Butter und getrocknete Tomaten zugeben und das Ganze mit Pfeffer würzen. Kurz vor der Servieren Petersilie darüber streuen.
  3. Schnitzelchen ebenfalls mit Salz, wenig Zucker und Pfeffer würzen und in einer Pfanne in Oel und Butter kurz anbraten.
  4. Schnitzelchen zusammen mit den Champignons anrichten.
  5. Dazu passen Nudeln oder auch Risotto.
Rezept drucken

Beim AEG-Blogger-Event haben wir selbstgemachte Nudeln dazu serviert. Bei mir gab es Risotto.

Jägerschnitzel mit Risotto

Nicht, dass mir Nudeln als Beilage nicht schmecken würden. Aber Y. ist heikel, er mag nur Nudeln mit viel Sauce, sonst meint er ersticken zu müssen. Das will ich natürlich nicht, deshalb Risotto als Beilage. Schmeckt aber auch!