Schnell gekocht – Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf

Schnell und Gulasch? Ein Oxymoron, das aber im Dampfkochtopf klappt. Ich mache das oft. Es lohnt sich vor allem für den kleinen Haushalt, also für kleinere Portionen. Ab und zu haben wir Lust auf Gulasch, aber ich möchte nur zwei Portionen machen, dann kommt der Schnellkochtopf in Einsatz.

Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf mit Chnöpfli und Broccoli

Sicher mit dem Dampfkochtopf kochen

Ich weiss Schnellkochtöpfe sind zurzeit nicht sexy, aber so praktisch. Angst braucht ihr davor wirklich nicht zu haben. Einfach folgendes beachten:

  • Ventil und Gummi kontrollieren
  • Topf gut verschliessen
  • Deckel erst nach dem vollständigen Abdampfen öffnen!

That’s it! Sollte durch starke Hitze doch mal zu viel Druck im Topf entstehen, öffnet sich das Sicherheitsventil und es entweicht zischend und pfeifend Dampf. In so einem Fall, nehmt ihr den Topf sofort vom Herd bis er sich wieder beruhigt hat. Dann darf er wieder auf den Herd.

Immer noch Bedenken? Dann schaut euch den Schnellkochtopf-Test von Stiftung Warentest an. Von 10 ist nur einer durchgefallen, und der sieht auch sehr billig aus! Es lohnt sich für einen Dampfkochtopf etwas mehr Geld auszugeben.

Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf mit Chnöpfli und Broccoli

Dampfkochtopf ist vielseitig einsetzbar

Ich nehme meinen Dampfkochtopf meist für klassische Omagerichte, wie dieses Gulasch. Ihr könnt aber auch Gschwellti, Risotto, Gemüse etc. darin machen. Nicht zu vergessen, das geile Zeugs – sprich Dulce de Leche aus Kondensmilch!

Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf

Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf

Rezept reicht für: 2 Personen

Köstliches Kalbsgulasch schnell im Dampfkochtopf gekocht.

Zutaten

  • 300 g Kalbsgulasch
  • Salz
  • 1/2 EL Mehl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1/2 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1/4 Selleriestange
  • 2 grosse Champignons
  • 1 TL Tomatenpüree
  • Pfeffer, Paprika, Zwiebelpulver je 1/2 TL
  • 50 ml Weisswein
  • 50 ml Martini extra dry
  • 100 ml Hühnerbouillon
  • 150 g Crème fraîche

Zubereitung

  1. Kalbsgulasch ringsum grosszügig salzen.
  2. Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Selleriestange und Champignons fein schneiden.
  3. Sonnenblumenöl und Butter in den Dampfkochtopf geben erhitzen. Gulasch zugeben und ringsum anbraten, vor dem ersten Wenden mit Mehl bestäuben.
  4. Gulasch aus dem Topf nehmen, falls nötlig nochmal etwas Butter in den Topf geben.
  5. Zwiebeln, Knoblauch und restliches fein gewürfeltes Gemüse in den Schnellkochtopf geben und bei mittlerer Hitze dünsten bis die Zwiebeln weich und leicht goldig sind. Hitze erhöhen Tomatenpüree dazugeben und noch etwas braten.
  6. Das Fleisch, Pfeffer, Paprika und Zwiebelpulver zugeben und kurz mitbraten, dann mit Weisswein und Martini ablöschen, etwas verdunsten lassen.
  7. Bouillon dazugeben und offen gute 5 Minuten köcheln lassen.
  8. Dampfkochtopf verschliessen und bis zum Erscheinen des zweiten Ringes Hitze zuführen. Ab diesem Moment das Fleisch bei konstanter Temperatur 30 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit den Topf vom Herd nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druck vollständig abgebaut hat (dauert ca. 10 Minuten). Ich lasse ihn auch oft für eine Stunde auf dem ausgeschalteten Herd stehen.
  9. Beilagen zubereiten, dabei das Gulasch im Dampfkochtopf ohne Deckel auf kleiner Hitze köcheln lassen.
  10. 5 Minuten vor dem Servieren Crème fraîche zum Gulasch geben und untermischen.
Inspiration: Betty Bossi
Rezept drucken

2 Gedanken zu „Schnell gekocht – Kalbsgulasch aus dem Dampfkochtopf

  1. hallo zorra,

    für den Fall Du meinst Dampfdruck, das ist für mich die ungeeigneteste Methode,um eine wohlschmeckende Sauce und zartes Fleisch im Ergebnis zu bekommen.

    Schmorgerichte brauchen eben Zeit, und einen Kompromiss würde ich nicht eingehen.

    1. Das Fleisch wird wunderbar zart. Was stimmt ist, dass die Sauce wenig einkocht. Ich nehme deshalb weniger Flüssigkeit als bei normalen Rezepten und lass sie beim Anbraten etwas einköcheln und nach dem Öffnen des Dampfkochtopfes auch noch mal. Probier es mal aus. Es wird wird wirklich fein.

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen