Kalorienbombe – Schoggi-Kaffee-Creme

Diese Woche werde ich bestimmt nicht abnehmen. Sie und er machen wenigstens noch etwas Sport.

Aber die Kalorienbombe war lecker, fast wie ein Mousse.

Schoggi-Kaffee-Creme
Rezept für 6 Portionen

Kalorienbombe - Schoggi-Kaffee-Crème

250 g Mascarpone
100 g Rahmquark
70 g Puderzucker
40 g dunkle Schokolade
3 EL Instant-Kaffee
2 EL heisses Wasser
2 EL Cognac; o.Rum, nach Belieben
1 dl Rahm

Mascarpone, Rahmquark und Puderzucker zusammen verrühren.

Die Schokolade über Wasserbad schmelzen.

Den Instant-Kaffee mit dem heissen Wasser auflösen, zur Schokolade geben und verrühren. Die Mascarpone-Quark-Creme untermischen und nach Belieben mit Cognac oder Rum parfümieren.

Den Rahm steif schlagen und sorgfältig unterrühren. Die Kaffee-Creme kurz kühl stellen.


3 Gedanken zu „Kalorienbombe – Schoggi-Kaffee-Creme

  1. Ich lese deine Blogs (beide, Spanisch und Deutsch) seit Monaten, einige Rezepte mit Erfolg nachgemacht, aber schreibe heute zum ersten Mal. Heute habe ich Weggli nach einem schwedischen Profi-Artisan-Bäckerbuch (Bröd – Jan Hedh, so wie ein Peter Reinhart auf schwedischer Art) gebacken, und musste mir natürlich auch die Blog-Wegglis angucken. Dort habe ich die Kommentare über die Spalte gelesen, und da mein Buch eine von Euch nicht erwähnten Methode anwendet, wollte ich schreiben. Nach Jan Hedh werden 50 g Kugeln gemacht, und 30 min. gehen lassen (Tuch mit Mehl). Dann nimmt man zwei Kugeln, stellt sie nebeneinander und druck fest mit einem sehr schmalen Nudelholz (dafür nahm ich den Griff eines grossen Holzlöfels), so dünn wie die Haut, und bewegt den Nudelholz ein bisschen. Danach weitere 30 min. gehen lassen. Die Spalte war nach dem Backen sehr schön. Als Glasur bekamen sie eine Lösung „Potatismjöl“ (= Kartoffelmehl) und Wasser, so dass sie schön glänzen.

    Danke für alle deine schöne Rezepte

  2. Paradiesschaum schmeckt auch gut, wenn man den besten Magerquark anstelle von Rahmquark einsetzt, den Mascarpone durch M-Dessert (12% Fett) ersetzt und den Rum, das Wasser durch Orangensaft ;-)
    Man nimmt zwar auch nicht ab davon, aber doch nicht unbedingt zu :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen