Kartoffelsalat mit Radieschen und -grün!

Spätestens seit dem Radiesligrün-Pesto von Delicious days wissen alle – Radieschengrün muss man nicht wegschmeissen. Es ist essbar!

Kartoffelsalat mit Radieschen und -grün!

Die Radieschenblätter sind ja leicht stachelighaarig, deshalb schneide ich sie für den Salat fein. Keine Angst sie bleiben weder auf der Zunge kleben noch in der Kehle stecken.

Der Salat ist einfach nur köstlich.

Kartoffelsalat mit Radieschen und -grün

Kartoffelsalat mit Radieschen und -grün

Rezept reicht für: 2-3 Personen

Hier wird auch das Grün der Radieschen verwendet.

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 10-12 Radieschen mit Grün aus dem Garten
  • frischer Schnittlauch
  • Sauce

  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL Apfelessig
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Senf
  • 1 gehäufter EL selbstgemachte Mayonnaise ohne Ei
  • 1 gestrichener TL Anna Fornos Kräuterpaste
  • 1 Schuss Tabasco
  • 1 TL Worcestershiresauce
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/4 TL Salz
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • frische Petersilie und Maggikraut nach Belieben
  • 1/2 TL getrocknetes Zwiebelpulver

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen und noch heiss schälen und sofort in 3 mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Feingeschnitte Zwiebeln, feingeschnitte Radieschen dazugeben.
  3. Alle Zutaten für die Sauce in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab aufmixen.
  4. Sauce über die Kartoffeln giessen, das Ganze vorsicht mischen und zugedeckt 2 Stunden im Kühlrschank ziehen lassen.
  5. Vor dem Servieren, feingeschnittenes Radiesligrün und Schnittlauchröllchen untermischen.
Rezept drucken

Dazu noch ein paniertes Schnitzel und alles ist gut!

Habt ihr euch auch schon an Radieschengrün getraut?


8 Gedanken zu „Kartoffelsalat mit Radieschen und -grün!

  1. Radieschengrün habe ich bisher nur an meinen grünen Smoothie gegeben, im Kartoffelsalat werde ich das beim nächsten Mal gerne ausprobieren. Dieses Salat-Dressing scheint mir ohnehin ein Kompromiss zwischen den unterschiedlichen Vorlieben des Signore und mir zu sein – er mag den Kartoffelsalat mit Mayonnaise – ich lieber in Brühe, Essig und Öl

  2. Das gefällt mir. Zur Radieschenzeit gebe ich gerne diese kleinen scharfen Dinger in Kartoffelsalat. Aber das Grün habe ich bisher nur so solo probiert. Das ist sehr lecker.

  3. Ich kann ja kein Kartoffelsalat – so so garnicht… Aber ich druck mir das Rezept gleich mal aus, die Radieschen auf dem Balkon brauchen nicht mehr lange und ich werde mich dann wieder mal daran versuchen…

    Und ich stimme zu, bei uns wäre die Sauce auch der perfekt Kompromiss – ich mag auch lieber mit Essig/Öl/Brühe und er mit Mayo…

  4. @Sandra, ich kann Kartoffelsalat auch nicht wirklich beziehungsweise er wird jedesmal anders obwohl ich meine, dass ich die Sauce immer genau gleich mache. Keine Ahnung weshalb. Der hier ist mir aber gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen