Küchenhelfer im Test – Cuisinart Joghurt- und Käsebereiter

2010 hat die Hedonistin mit ihrem Vanille-Joghurt eine Joghurtwelle in der Food-Blogosphäre ausgelöst. Ich habe später dann auch mal versucht Joghurt im Hotpan zu machen und sogar extra 4 Emmi-Joghurt-Gläser mit Deckel aus der Schweiz im Koffer importiert – natürlich leer aus Erfahrung. Die ersten Versuche haben wunderbar geklappt, aber dann später im kalten Winter klappte es nicht mehr und das Joghurtmachen ist eingeschlafen.

Nun hat mir Cuisinart Mitte Juni freundlicherweise einen Joghurt- & Käsebereiter 2 in 1 überlassen. Seitdem mache ich einmal in der Woche Joghurt.

Das Gerät ist einfach zu bedienen. Man braucht nicht wie teilweise bei anderen Maschinen die Milch aufzukochen – ausser es wird Rohmilch verwendet. Es reicht wenn die Zutaten Zimmertemperatur haben. Man muss nur Milch und Joghurt verquirlen, in die Gläser füllen, diese je nach gewünschter Joghurtkonsistenz 8-10 Stunden in den Bereiter stellen.

Küchenhelfer im Test - Cuisinart Joghurt- und Käsebereiter

Danach die Gläser verschliessen und im Kühlschrank mindestens 4 weitere Stunden vor dem Genuss kühl stellen.

Mitgeliefert werden 2 Gefässe mit Abtropfgitter für Käse und 6 Joghurtgläschen a 125 ml. Letztere sind nicht wirklich gross, und es passen mehr als die 6 Gläser in das Gerät. Glücklicherweise kann man aber auch grössere Gläser wie meine 200 ml-Emmi-Gläschen nehmen. Davon würden sogar genau 12 Stück hineinpassen, das heisst man kann insgesamt 2400 ml Joghurt machen. Bis jetzt habe ich nur per Durchlauf 1250 ml gemacht.

Das Joghurt- und Käsebereiter arbeitet lautlos und hat eine Abschaltautomatik, man kann ihn also unbeaufsichtigt Joghurt machen lassen. Eine Digitalanzeige blendet die verbleibende Zubereitungsdauer an, zudem piepst es 3x wenn die Zeit abgelaufen ist. Optisch passt er durch die gebürstete Edelstahl-Verzierung gut in unsere Küche. Einziger Kritikpunkt ist der Deckel, da würde ich mir eine etwas massivere Verarbeitung wünschen.

Joghurt- und Käsebereiter von Cuisinart

Praktisch an diesem Gerät ist nicht nur, dass es auch Käse kann (wobei ich das noch richtig testen muss, bis jetzt gab es Quark) sondern, dass man dank den Gläsern bei einem Durchgang verschiedene Sorten machen kann. Y. zum Beispiel liebt Natur- oder Erdbeerjoghurt, mein Lieblingsjoghurt ist Schoggi – alle stichfest und viel besser als gekauft.

Test bestanden!


16 Gedanken zu „Küchenhelfer im Test – Cuisinart Joghurt- und Käsebereiter

  1. Das Dein Lieblings-Joghurt Schoggi ist, erstaunt mich ja nun wirklich *lach*
    Ich habe übrigens das gleiche Gerät und bin sehr zufrieden damit, Käse habe ich bisher allerdings auch noch nicht ausprobiert.

  2. Den hab ich mir kürzlich auch zugelegt, nachdem mal Altgerät nach ca. 20 Jahren den Geist aufgegeben hatte.
    Bin bisher damit auch echt zufrieden und nutze ihn auch für die Sauerteigführung und als kleine Gärbox für den Brotteig, mein 1 kg Backform passt da prima rein :-)

  3. REPLY:
    nein, überhaupt kein Joghurt, ich darf meinen Naturjoghurt ganz alleine essen, er bekommt dann Schoggi-Pudding

  4. dass man nur milch und impfjoghurt mit gleichem fettgehalt mischen soll, kannst du da bitte etwas zu sagen? bisher hielt ich mich daran, der hintergrund dazu ist mir allerdings nicht ganz klar. vielleicht sollte ich es einfach mal mit unterschiedlichem fettgehalt probieren. mit gekauftem joghurt hergestelltes eigenprodukt war bisher nie schnittfest, das habe ich immer nur mit (auf dauer zu teurem) reformhaus- joghurtfermet hinbekommen. und du erhitzt die milch nicht auf 38° vor dem einfüllen? vielleicht sollte ich einfach mal auf risiko gehen.

  5. Dieses Gerät hat mir schon gefallen, als du’s das erste Mal gezeigt hast. So schick anzusehen, und das große Fassungsvermögen … Dass du nun nicht wirklich was dran zu bemängeln hast, ist ein echter Jammer – mein Joghurtbereiter funktioniert zu brav, als dass ich eine Neuanschaffung irgendwie argumentieren könnte. :-)

  6. REPLY:
    Dass Milch und Impfjoghurt den gleichen Fettgehalt haben sollen scheint mir unsinnig, da ja nicht das Fett sondern die Milchsäurebakterien die Milch säuren und dicklegen. Ich hab bis jetzt noch nie auf den Fettgehalt beim Impfjoghurt geachtet. Für stichfestets Joghurt sollte man Vollmilch verwenden und etwas Magermilchpulver zugeben. Und nein, ich muss vor dem Einfüllen nichts erhitzen. Ist wirklich praktisch. Ich werde in den nächsten Tage mein Vorgehen in einem speziellen Beitrag vorstellen. Ich hoffe, das hilft dir dann auch weiter.

  7. Wie machst du dein Schoggi-Joghurt? Das ist auch meine liebste Sorte, und ich habe kürzlich mal ausprobiert und Instant-Kakaopulver unter die Milch gerührt. Leider hat sich das stark abgesetzt, ich hatte also dann letztendlich Naturjoghurt mit einem dunklen Rand am Boden :-(
    Mit Fruchtpüree gleich dazu muss ich auch mal ausprobieren.
    LG
    Susanne

  8. Kann man auch Mozarella und Tofu herstellen 🤔 gibt es ein Rezeptbüchlein mit Vorschlägen wie lange man für andere Käseherstellung das Gerät betreiben muss. Wäre sehr froh für eure Hilfe .
    Herzlichen Dank , ich freue mich auf jede Antwort 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen