So ein Gemüsegarten ist schön und praktisch. Es gibt aber auch ein ABER. Zum Beispiel kann ich seit Ende Mai fast täglich Bohnen ernten. Da hängen sie einem irgendwann aus den Ohren. Was eigentlich auch gut ist, so kommt man nämlich ausserhalb der Saison nie auf die Idee Bohnen, Zucchini, Tomaten etc. zu kaufen. Man kocht und isst automatisch saisonal.

Vor dem Einfrieren immer Blanchieren!

Ausser man friert das Gemüse ein. Den Grossteil der bis jetzt geernteten Bohnen habe ich nämlich eingefroren. Wichtig beim Einfrieren ist das vorherige Blanchieren. Also die Bohnen eine Minute ins kochende Wasser tauchen, sofort kalt abschrecken, trocknen lassen und dann in den Gefrierschrank geben. Weshalb man überhaupt Blanchieren soll, habe ich im Blanchieren-Grundrezept aufgeführt.

Mit einem anderen Teil habe ich Bohnensalate gemacht. Ja, Salate in der Mehrzahl. Es hat uns einfach keiner richtig gut geschmeckt, was an den Saucen und nicht an den Bohnen lag.

Das A und O – die richtige Sauce!

Salatsaucen kann ich einfach nicht. Ich habe zwar ein Rezept, das einigermassen klappt, aber das passte nicht zu den Bohnen. Also habe ich etwas in meinem Kochbüchern geschmöckert und nichts Ansprechendes gefunden. Im Internet wurde ich fündig. Ratet mal wo! Genau bei Uwe! Der Bohnensalat mit Speck scheint am Anfang seiner Blogkarriere entstanden zu sein. Man sieht es an der Menge und wie der Salat angerichtet und abgebildet ist. Uwe kocht und fotografiert inzwischen in einer anderen Liga. Ich hingegen bin immer noch bei bodenständiger Hausmannskost und den entsprechenden Fotos – und werde es auch weiterhin bleiben. ;-)

Bohnensalat mit Speck

Uwes Rezept hat mir wie immer als Inspiration gedient. Rausgekommen ist was anderes, aber auch Köstliches!

Bohnensalat mit Speck

Bohnensalat mit Speck

Rezept reicht für: 4 Personen

Der Klassiker unter den Bohnensalaten – mit Speck.

Zutaten

  • 500 g Busch- und/oder Stangenbohnen
  • 4 Tranchen Speck, fein geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, fein geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 6 EL dunkler Balsamico Essig
  • 4 EL neutrales Oel
  • 1/8 TL Peperoncinopulver
  • Salz und Peffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Bohnen waschen, falls nötig entfädeln und in mundgerechte Stücke schneiden. 15-17 Minuten in Salzwasser kochen.
  2. In der Zwischenzeit Speck und Zwiebeln in eine Bratpfanne braten. Die Bohnen müssen in der Pfanne geschwenkt werden können, deshalb genügend grosse Bratfanne wählen. Gegen Ende der Bratzeit Knoblauch zugeben.
  3. Bohnen tropfnass in die Bratpfanne geben. Gut vermischen.
  4. Essig, Oel und Gewürze verrühren und über die Bohnen in der Bratpfanne giessen. Nochmals gut durchmischen in eine Schüssel geben und lauwarm oder auch kalt servieren.
Rezept drucken