Die Frau mit den Marillen aka The Apricot Lady liebt Steinobst. Wie ihr Name vermuten lässt, mag sie Aprikosen am liebsten. Da bin ich ganz mit ihr. Aprikosen gehören auch zu meinen Lieblingsfrüchten. Leider ist meine diesjährige Ernte ganz mager ausgefallen. Ich konnte genau eine Wähe damit backen. Aber ich kann ja auch wie früher, also ich noch kein Aprikosenbäumchen mein Eigen nannte, Aprikosen kaufen. Ich habe gleich einige Kilos gekauft und ein paar eingefroren. Praktisch so konnte ich ganz schnell dieses Aprikosen-Crumble für den akutellen Blog-Event machen!

Aprikosen-Crumble mit Amaretto-Joghurt

Solltest du Crumble nicht kennen, da werden Früchte mit Knusper-Streuseln überbacken. Die Engländer haben diese Zubereitungsart erfunden, heisst es. Bei der Herstellung der Streusel kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Nebst den obligaten Zutaten Zucker, Butter und Mehl kannst du die Streusel auch mit Haferflocken, Nüssen oder Gewürzen aufpeppen.

Aprikosen-Crumble vor dem Backen

Ich habe hier klassisch gehackte Mandeln und Zimt genommen, und wie du sehen kannst mag ich dicke fette Streusel. Knusper, knusper… mmmh!

Aprikosen-Crumble

Aprikosen-Crumble

Rezept reicht für: 1 Portion

Saftige Aprikosen mit dicken fetten Streuseln überbacken, so muss Curmble sein!

Zutaten

  • 3 Aprikosen, halbiert gefroren (geht aber auch mit frischen)
  • Crumble/Streusel

  • 30 g kalte Butter in Stücken
  • 35 g Mehl
  • 25 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Zimt
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Amretto-Joghurt

  • 125 g griechischer Joghurt
  • 2 TL Puderzucker
  • 1 EL Amaretto

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für das Crumble in eine Schüssel geben und mit kalten Händen solange kneten, bis sich Streusel bilden.
  2. Streusel für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Die Streusel müssen kalt sein, sonst kann es sein, dass sie beim Backen zu stark verlaufen.
  3. Eine kleine flache Form mit Butter ausstreichen. Aprikosen darin verteilen, diese mit Streusel bestreuen.
  4. 25-30 Minuten im auf 180 C vorgeheizten Airfyer backen. Oder bei 200 C Umluft ca. 30 Minuten im Backofen.
  5. In der Zwischenzeit Amaretto-Joghurt zusammen rühren und wieder kühl stellen.
  6. Crumble aus dem Airfryer oder Backofen nehmen. Etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und lauwarm mit dem kühlen Amaretto-Joghurt servieren.
Rezept drucken

Für dieses Rezept kam wieder mal der Airfryer in Einsatz, denn für eine Portion lohnt es sich kaum den Backofen anzuschmeissen. Dafür liebe ich meinen Airfryer. Natürlich geht es auch im Backofen, aber dann würde ich mindestens die doppelte Menge machen.

Blog-Event CXXII - Steinobst