Knusprige Spanferkelschulter aus dem Ofen

Kannst du knuspriger Kruste widerstehen? Ich nicht, weder bei Brot noch bei Fleisch! Deshalb wollte ich auch schon seit Ewigkeiten mal ein Spanferkel machen. So ein Spanferkel würde sogar in meinem Backofen passen, nur ist ein ganzes oder auch ein halbes Spanferkel einfach zuviel für zwei Personen. Eine Spanferkelschulter hingegen ist etwas anderes, da muss man zu zweit nicht wochenlang Spanferkel essen.

Knupsriges Stück Spanferkelschulter auf Teller mit Rotkraut und Kartoffeln

Wir haben diese Schulter in zweimal aufgegessen. Aufgewärmt hat das Fleisch auch noch sehr gut geschmeckt.

Perfekte Kruste im Multi-Dampfgarer

Die Zubereitung ist auch gar nicht schwierig, vor allem im Multi-Dampfgarer. Mit Dampf kannst du die Schwarte nämlich ganz einfach weichdämpfen, und dann mit Heissluftgrillen knusprig braten. Das Fleisch bleibt dabei schön saftig und die Kruste wird nicht zu knusprig. Damit hatte ich nämlich bis anhin immer Probleme. Meine Krustenbraten wurden zu knusprig, so dass ich die Schwarte gar nicht mehr essen konnte. Das hat mich immer genervt, wegen der Kruste habe ich ja diese Braten gemacht.

Spanferkelschulter mit knuspriger Kruste auf Teller mir Kartoffeln und Rotkraut

Dank Wunderofen und dem richtigen Rezept passiert das nun nicht mehr. Das Rezept habe ich auf dem Youtube-Kanal von Franz Stolz gefunden. Franz ist Multi-Dampfgarer-Profi. Seine Anleitung ist für einen Krustenbraten. Du kannst sie jedoch problemlos auch für andere Schweinefleisch-Stücke mit Schwarte anwenden.

Rezept taugt für verschiedene Fleischstücke

Zu beachten ist nur, dass je nach Fleischstück die Kerntemperaturen somit die Kochzeiten variieren:

  • 77°C Schweinerücken/Karree (durch und saftig)
  • 64°C Schweinerücken/Karre (medium/rosa)
  • 85°C Schweineschulter
  • 92°C Schweinebauch/Brust
  • 96°C Haxe

Du siehst ein Bratenthermometer ist unerlässlich. Mein Ofen hat einen Kerntemperatursensor integriert. Das ist super praktisch, wie du auch beim perfekt gebratenen Rinderfilet aus dem Ofen sehen kannst. Du kriegst dieses Resultate aber auch mit einem normalen Bratenthermometer hin. Perfekte Festtagsbraten ohne Stress sind also garantiert!

Spanferkelschulter mit knuspriger Kruste auf Teller mit Rotkraut und

Spanferkelschulter mit knuspriger Kruste

Rezept reicht für: 4 Personen

Knusprige Spanferkelschulter im Multi-Dampfgarer zubereitet.

Zutaten

  • 1,7 kg Spanferkelschulter mit Knochen und Schwarte
  • 4 Knoblauchzehen
  • frischer Mayoran nach Belieben
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Kümmelsamen
  • 1,5 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 3 dl Bier
  • 2 dl Wasser
  • 1 grosse Zwiebel, geviertelt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Karotte in Stücke geschnitten
  • 600 g Kartoffeln, halbiert

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen und Majoranblättchen fein hacken.
  2. Pfeffer und Kümmel im Mörser fein mörsern, 1,5 TL Salz und fein gehackter Knoblauch und Majoran dazugeben und das Fleisch damit einreiben, dabei die Schwarte NICHT würzen.
  3. 2 EL Öl in einen grossen Bräter geben und die Fleischseiten anbraten, dabei die Schwarte NICHT anbraten. Fleisch aus dem Bräter nehmen.
  4. Zwiebelviertel in den Bräter geben und braten. Tomatenpüre zugeben und kurz mitrösten dann Karottenstücke und Kartoffeln zugeben und ebenfalls kurz braten.
  5. Alles mit Bier und Wasser ablöschen. Lorbeerblätter zugeben.
  6. Fleisch mit Schwarte nach OBEN auf das Gemüse in den Bräter geben.
  7. Bräter auf Ebene 2 in den kalten Multi-Dampfgarer geben. 4 dl Wasser in den Garer füllen und 30 Minuten bei 96° C Programm Dampfgaren 100 % dämpfen.
  8. Bräter aus dem Ofen nehmen, Schwarte kreuzweise einschneiden. Wichtig dabei nur durch das Fett und nicht das Fleisch schneiden. Also nicht zu tief einschneiden.
  9. Die Schwarze mit 2 TL Salz einreiben, dabei etwas von der Bratensauce auf die Schwarte geben, so dass das Salz auch in die Ritzen der eingeschnittenen Schwarte kommt.
  10. Kerntemperaturfühler einstechen, dabei darauf achten, dass er nicht den Knochen berührt.
  11. Bräter zurück in den Ofen geben (Ebene 2) Programm Heissluftgrillen 170°C und Kerntemperatur 88°C wählen. Es dauert ca. 1 1/2 Stunden bis die Kerntemperatur erreicht ist. Sollte nach Ende der Bratzeit die Schwarte noch zu wenig knusprig sein, mit Grillfunktion bei 210°C nachkrusten.
Inspiration: Schweinskrustenbraten aus dem Kombidämpfer von Franz Stolz
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen