Ende Jahr ist wieder Zeit für Rückblick und Bestenlist. Claudia von Fool for Food hat bereits ihre liebsten Kochbücher 2011 vorgestellt, und Juliane von Schöner Tag noch! macht auch dieses Jahr wieder den knallharten Kochbuch-Jahresrückblick. Letztes Jahr habe ich mich schon Juliane mit meinem nicht so knallharten Kochbuch-Jahresrückblick angeschlossen. So nun auch dieses Jahr.

Nach wie vor bin ich nicht so der Kochbuchfan. Internet bleibt meine Inspirationsquelle Nummer eins. Man merkt das auch daran, dass ich zum Beispiel immer noch nichts aus Cilli Reisingers Brotaufstriche nachgekocht habe. Nichtsdestotrotz haben 2011 vier Kochbücher bei mir Einzug gehalten. Zwei vom umstrittenen Schuhbeck, eins von Poletto und noch das Scheisse was koche ich heute-Kochbuch.

Auf der letztjährigen Liste stand unter anderen Bei den Brunettis zu Gast, aus dem ich dieses Jahr ein Rezept – Penne rigate mit dicken Bohnen und Speck
nachgekocht habe.

Bei den Brunettis zu Gast - Penne rigate mit dicken Bohnen und Speck

Rezept und Rezension findet man in diesem Blog-Beitrag. Allgemein zum Buch, es ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet aber für Brunetti-Fans eine spannende Lektüre, welche Lust auf Kochen, Essen und Venedig macht.

+++

Meine Bayerische Küche von Schuhbeck, ein Klassiker unter den Kochbüchern.

Meine Bayerische Küche von Alfons Schuhbeck

Ich durfte die überarbeitete Neuausgabe rezensieren, und habe auch schon zwei Rezepte daraus nachgekocht: Rote-Bete-Salat und Bratkartoffelsalat mit Nürnbergerli. Bei beiden Rezepten stimmte in meinen Augen, die Menge der Sauce nicht, viel zuviel. Allgemein zum Buch, zu vielen Rezepten gibt es keine Fotos, ansonsten wie gesagt wohl ein Klassiker unter den Kochbüchern.

+++

Das zweite Buch von Schuhbeck Meine Reise in die Welt der Gewürze. Das Buch kam gerade rechtzeitig vor meinem Trip nach Marokko bei mir an. So konnte ich etwas darin stöbern und mich vorbereiten, denn unter anderem wird auch Marokko bzw. Marrakesch im Buch erwähnt.

Schuhbecks Reise in die Welt der Gewürze

Nach meiner Rückkehr aus Marokko habe ich dann auch das Marokkanisches gefülltes Hähnchen aus dem Ofen mehr oder weniger nachgekocht und meinen Eindruck zum Buch in diesem Blog-Beitrag festgehalten. Mein Eindruck kurz zusammengefasst: Der Teil über die Geschichte der Gewürze und deren Heilkraft ist interessant, die Rezepte lesen sich alle gut. Nachteil, dass es nicht wirklich Rezepte zu den Gewürzmischungen gibt und zu oft auf Schuhbecks fertige Gewürzmischungen verwiesen wird.

Das Buch kann man übrigens nebst vielen anderen Preisen noch bis zum 10. Januar 2012 beim Gewinnspiel des Kulinarischen Adventskalender 2011 gewinnen.

+++

Polettos Kochschule bzw. Mein neuer Grundkurs für Einsteiger.

Kochbuch-Rückblick 2011 - Mein neuer Grundkurs für Einsteiger

Da bin ich leider noch nicht zu eine Rezension gekommen, habe aber bereits den Hähnchentopf mit Kichererbsen und Tomaten und ein weiteres Rezept nachgekocht. Was ich bis jetzt zum Buch sagen kann: Gutes Layout, schöne Bilder und Rezepte stimmen wohl auch. Nur ob es wirklich für Einsteiger geeignet ist? Vielleicht wenn man die Fernsehsendung dazu schaut.

+++

Scheisse was koche ich heute? 55 Rezepte von deutschsprachigen Foodbloggern erwarten uns im schmucklosen Buch. Ich wurde auch angefragt, ob ich mitmachen möchte. Ich wollte nicht, der Titel stört mich. Scheisse möchte ich nicht Kochen und Essen verbinden. So oder so, die Rezepte im Büchlein lesen sich gut. Bilder fehlen aber total.

+++

Mein zweites Buch zum Brotbackprojekt 1 Basisrezept – 12 weitere Brote.

Kochbuch-Rückblick 2011 - 1 Basisrezept - 12 weitere Brote

Kostenlos zum online anschauen oder runterladen! Das einzige Buch, aus dem ich alle Rezepte in diesem Jahr nachgebacken habe. ;-)

+++

Meine Kochbücher des Jahres 2011 – ja es sind zwei – sind natürlich mein eigenes 1 Basisrezept – 12 weitere Brote und Der grosse Lafer aus der letztjährigen Bücherliste. Aus diesem Buch habe ich 2011 einige Rezepte nachgekocht und alle haben auf Anhieb funktioniert. Liebste Rezeptquelle bleibt – wie oben schon geschrieben – weiterhin Internet bzw. Foodblogs.