Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!

#wirrettenwaszurettenist feiert den zweiten Geburtstag!

Angefangen hat alles mit einer kleinen Gruppe von Bloggern, die sich vorgenommen hat Lebensmittel vor der Industrie zu retten. Beziehungsweise wollen wir aufzuzeigen, dass man keine Tüten zum Kochen braucht. Selbermachen geht meist einfach – wie du bei den vergangenen Rettungen sehen kannst – ausserdem weisst du dann auch was drin ist.

Via Abstimmung wird jeweils entschieden, was als nächstes gerettet werden muss. Für den Geburtstag musste es natürlich ein Kuchen sein. Da gibt es ja auch ganz fürchterliche Backmischungen in den Supermarktregalen. Aber welcher Kuchen soll gerettet wurden?

Wir gugeln uns zum Geburtstag!

Die Entscheidung ist relativ schnell gefallen. Wir retten für den zweiten Geburtstag Kuchen mit Loch. Da fällt mir natürlich sofort Marmorkuchen ein, aber den besten Marmorkuchen habe ich bereits verbloggt. Dann halt Zitronenkuchen, davon kann man ja ganz verschiedene Varianten backen.

Zitronen-Joghurtkuchen mit Loch

Für die Geburtstagsparty mit Joghurt nach einem Rezept vom Knusperstübchen. Ich liebe das Rezept, ich habe schon Muffins, die ja 2016 Trend sind, danach gebacken. Der Teig ist schnell gemacht und das fertige Backwerk ist superluftig!

Zitronen-Joghurt-Kuchen

Zitronen-Joghurt-Kuchen

Rezept reicht für: 18 cm Springform ohne Loch

Saftiger luftiger Kuchen!

Zutaten

  • 180 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • feingriebene Schale von zwei grossen Zitrone
  • 180 g Butter
  • 360 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125 g Nature-Joghurt
  • 130 g frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (M)
  • Guss

  • 75 ml Zitronensaft
  • feingeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 60 g Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Zitronenschale und Zucker vermischen und auf die Seite stellen.
  2. Butter in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben und bei 40 C schmelzen.
  3. Mehl, Natron und Backpulver vermischen.
  4. Joghurt und Zitronensaft ebenfalls gut vermischen.
  5. Geschmolzene Butter und die Prise Salz mit dem Flexirührelement (das ist mit der austauschbaren Gummilippe)auf Stufe 4 etwas aufschlagen, Zitronenzucker dazugeben und das Ganze gut aufschlagen. Es sollten keine Zuckerkristalle mehr spürbar sein.
  6. Weiter aufschlagen und dabei ein Ei nach dem anderen zugeben.
  7. Nun abwechslungsweise gesiebtes Mehl und Joghurtmischung vorsichtig unter den Teig heben. Am besten mit einem Teigschaber.
  8. Backofen auf 175 C Heissluft aufheizen.
  9. Teig in die Form füllen auf die unterste Schiene schieben und 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  10. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Guss in eine Pfanne geben umrühren und etwas ziehen lassen, danach kurz aufkochen.
  11. Kuchen aus dem Ofen nehmen aber in der Form belassen und mit einem Zahnstocher gleichmässig einstechen. Den Guss über den Kuchen giessen und ganz auskühlen lassen.
  12. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: wenn man den Springboden mit Loch einsetzt, Rezept auf 3 oder sogar 2 Eier runterrechnen.

Rezept drucken

#wirrettenwaszurettenist wortwörtlich!

Nur habe ich diesmal zu viel Teig in die Form gefüllt, so dass er über den Rand gelaufen ist. Auf Instagram habe ich das Unglück gezeigt. Da musste ich wortwörtlich gucken was es noch zu retten gibt.

Ein Blick hinter die Kulissen!

Vor der Rettung Kuchen mit Loch

So sah der Kuchen nach meiner Rettung beziehungsweise vor dem Shooting aus. Nicht wirklich schön. Ich würde sagen die Rettung ist schlussendlich gelungen.

Zitronen-Joghurtkuchen

Optisch schönere Gugelhupfe gibt es bestimmt bei meinen Mitrettern. Also schau dort vorbei und auf der brandneuen #wirrettenwaszurettenist-Facebook-Page.

#wirrettenwaszurettenist Geburtstagsparty

¦ giftigeblonde – Apfel Walnuss Gugelhupf ¦ Food for Angels and Devils – Eierlikör-Schoggi-Kuchen mit Loch ¦ Fliederbaum – Kaisergugelhupf • Anna Antonia – Mississippi Mud Cake ¦ LanisLeckerEcke – Schokogugl mit Käsekuchenfüllung ¦ auchwas – Frankfurter Kranz meine Art ¦ Cuisine Violette – Orangen-Nuss-Gugel ¦ multikulinarisches – Jubiläums-Gugl mit Sanddorn ¦ Summsis Hobbyküche – Aprikosen – Gugelhupf ¦ Feinschmeckerle – Marmorgugelhupf mit Kirschen ¦ brotbackliebeundmehr – Baileys-Marmor-Gugelhupf ¦ Kochen mit Herzchen – Durstiger Geburtstags-Guglhupf ¦ Obers trifft Sahne – Frankfurter Kränzchen ¦ kebo homing – Orangengugl ¦ Unser Meating – Erdnussgugl mit Karamellkruste ¦ Prostmahlzeit – Schoko-Mandel-Gugelhupf ¦ Sakriköstlich – Rotweinkuchen ¦ Aus meinem Kochtopf – Nürnberger Gewürz-Gugelhupf ¦ Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Knödelgugel ¦ Barbaras Spielwiese – Omas Frankfurter Kranz, etwas modernisiert  ¦ Pane-Bistecca – Deftig gefuellter Kartoffelgugelhopf ¦ Was du nicht kennst… – Kokosnussguglhupf ¦ Küchenliebelei – Klassischer Marmorgugelhupf ¦ Sandra´s Tortenträumereien – Bananen Erdnuss Gugel ¦ widmatt- aus meiner Schweizer Küche – Oster- Höpfli ¦ Genial lecker – Brezenknödelgugelhupf ¦ thecookingknitter – Sauerkrautgugl mit Speck ¦ Dynamite Cakes – Saftiger Zitronen-Gugelhupf ¦ Das Mädel vom Land – Schlagobers-Gugelhupf ¦ verbotengut! – Saftige Orangen-Gugl ¦ Jankes*Soulfood – Möhren-Gugelhupf mit Frischkäse-Swirl ¦ our food creations – zweierlei Mini-Gugl ¦ German Abendbrot – Verführerischer Gugelhupf ¦ Leberkassemmel und mehr – Zitronen-Rosmarin-Guglhupf ¦


31 Gedanken zu „Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!

  1. Oh yummy, der sieht so sehr luftig aus, toll!
    Uebrigens, das ist mir auch schon passiert, aber wir sind ja kreativ und finden immer eine Loesung, dass der Kuchen dann trotzdem super aussieht!

    LG Wilma

  2. Guten Morgen!

    Dein Kuchen gefällt mir auch richtig gut, der sieht so luftig-leicht aus, nach Frühling. Mit Zitrone und Joghurt ist er das sicherlich auch… (:

    Ganz sonnige Grüße,
    Marie-Louise

  3. Wow, der Kuchen sieht – trotz kleinem Missgeschick, suuuuper aus, liebe Zorra. Ich mag das Rezept auch sehr und man kann es auch wirklich ganz toll variieren. :) Danke, dass Du es ausprobiert hast, meine Form war wohl etwas größer. ;)
    Liebste Grüße
    Sarah

  4. Das ist aber eine tolle Form in der du den Kuchen gebacken hast! So schön hoch und gerade, gefällt mir sehr gut. Der Kuchen sieht verdammt fluffig aus, schmeckt sicherlich köstlich. :)

  5. Zitronenkuchen ist meiner und dieses leichte Rezept hier ist zu verführerisch. Eigene Zitronen habe ich zwar nicht aber zur Zeit gibt es ein paar Sorten die ganz gut schmecken auch hier bei mir in Hessen und eine neue Form muss auch probiert werden, also los. Ich finde der ist doch ganz gut gelungen, ist halt doof wenns überläuft kenne ich auch zu gut, immer fein wenn ein Backofen mit „Selbstreinigung“ im Haus ist.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche
    Ingrid

  6. Ganz ehrlich?
    Hättest Du nicht das Bild von der übergelaufenen Form gezeigt, hätte ich nie gemerkt, dass Dir ein Missgeschick passiert ist. Ich finde der Gugel hat sich auf der Kaffeetafel von seiner besten Seite gezeigt.

    LG Sandra

  7. Das Rezept vom Knusperstübchen ist auch eines meiner Lieblings-Allrounder. So klasse und vielseitig und dabei dann noch mit Zitrone und Joghurt – was will man denn mehr?

    Missgeschicke passieren und das mit den Übergelaufenen Kuchen kenne ich nur zu gut. Auch dieses Mal wäre es mir mit meinem Gugel fast ebenso ergangen, ich konnte mich aber dann beim Teigeinfüllen noch beherrschen *lach* Dennoch sieht dein Endergebnis sagenhaft lecker aus und ich würde sofort ein Stück nehmen!

    Viele Grüße an Dich und ein schönes Wochenende,

    Jasmin

  8. Zitronenkuchen muss ich auch unbedingt mal wieder backen und mit Joghurt verfeinert! Toll. Ich habe immer das Problem, das der Kuchen nicht aus der Form will und muss dann reparieren ;) . Aber da sind wir ja alle kreativ.

    Gruß Katrin

  9. Hallo Zorra,

    dein Rezept klingt nach Sonne und Sonnenschein. Da hätte ich jetzt auch gern ein Stückchen davon. Ich finde das Missgeschick sieht man deinem Kuchen gar nicht an.

    Liebe Grüße, Tanja

  10. Hihi, das kenne ich gut, mir ist auch schon mehrfach der Kuchen aus der Form geklettert…. Trotzdem sieht er super lecker aus, und mit Zitronenkuchen kriegt man mich sowieso immer :)
    Liebe Grüße
    Jeanette

  11. Die Mengen sind bei kleinen Backformen bei mir auch immer Glücksache. ;-)

    Das Ergebnis ist aber so richtig klasse, vor allem mit der Sonne und dem tollen Licht und den schönen Blumen. Das macht Lust auf Sonne. Und so schön zitronig, mmhmm! :-)

  12. Also ich weiß gar nicht was du hast. Mein erster Gedanke war – tolle Form, so gerade :-)
    Schönheit liegt also ganz im Auge des Betrachters ♥ Obwohl ich mir sehr sicher bin, dass die inneren Werte deines Gugels auch nicht ohne sind.
    Liebe Grüße Janke

  13. Spät aber doch…. schaue ich bei Dir vorbei! Mit Deinem Rezept triffst Du bei mir genau ins Schwarze, ich mag die Frische von Zitrusfrüchten im Kuchen sehr, an diesem Tisch im Sonnenschein würde ich zu gern platznehmend und ein Stück probieren :-)
    Liebe Grüße,
    Kebo

  14. Das Aussehen wird komplett überbewertet. Wichtig ist, dass er schmeckt und der hier klingt danach. Kommt auch meine Nachbackliste.
    Liebe Grüsse
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen