Léas Brötchen

Léa Linsters Brötchen stehen schon seit Jahren auf meiner Nachbackliste. Das habe ich der sympathischen Sterneköchin auf unserer Erdbeerreise auch erzählt. Nun da ich Léa persönlich kennenlernen, und ihr sogar beim Showcooking behilflich sein durfte, ist ihr Brötchenrezept natürlich schwuppdiwupp auf Platz 1 meiner Nachbackliste gerutscht! Léa backt übrigens Brot und Brötchen für ihr Restaurant selbst.

Leas Broetchen

Ich weiss, dass viele Blogger diese Brötchen bereits gebacken haben. Petra von Chili und Ciabatta war unter den ersten. In ihrem Blog sind mir damals die Brötchen auch das erste Mal aufgefallen. Nachdem ich die Brötchen endlich gebacken habe, kann ich ihre Rezept-Anmerkung, «Wirklich sehr schön krachig-knusprige Brötchen mit ausgezeichnetem Geschmack», auch bestätigen.

Leas Broetchen im Korb

Leas Brotechen Krume

Für mich persönlich dürfte jedoch die Krume der Brötchen etwas offener sein. Über die eingesetzte Hefemenge könnte man ebenfalls diskutieren. Ich mag aber Hefegeschmack, von daher stört mich das nicht. Wer den Geschmack nicht mag, kann die Menge der Hefe im Vorteig bis auf 1 Gramm reduzieren, dann sind es einfach keine Léa-Brötchen mehr.

Léas Brötchen

Léas Brötchen

Rezept reicht für: 12 kleine Brötchen

Knusprige geschmackvolle Brötchen mit fester Krume nach einem Rezept von Léa Linster

Zutaten

    Vorteig

  • 50 g Weizenmehl Type 1050
  • 75 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Wasser
  • 5 g Frischhefe
  • endgültiger Teig

  • gesamter Vorteig von oben
  • 375 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Wasser
  • 4 g Frischhefe
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Vorteig in eine kleine Schüssel geben gut verrühren bis der Teig klumpenfrei ist und zugedeckt über Nacht gehen lassen.
  2. Am nächsten Tag alle Zutaten für den endgültigen Teig ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten lassen. Salz zum Teig geben und weitere 6 Minuten auf Stufe 2 fertig kneten.
  3. Schüssel zudecken und Teig 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen.
  4. Den Teig vorsichtig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einer Teigkarte Brötchen abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Brötchen 40 Minuten (wer keinen Multidampfgarer besitzt 60 Minuten) gehen lassen.
  6. 3 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer geben. Brötchen nach Belieben einschneiden. Blech auf Ebene 3 in den kalten Ofen schieben. Programm «Brötchen» wählen und bei 200 C 25-30 Minuten backen. Nach 15 Minuten Blech drehen. Im konventionellen Backofen bei 230 C Umluft vorgeheizt ca. 12 Minuten backen.

Inspiration: Léa Linster

Rezept drucken

Apropos Brötchen backen, gestern war ja wieder mal der dritte Donnerstag im Monat, das heisst ich schreibe an diesem Tag im Online-Magazin von Kaufland meist etwas über Brot. Diesen Monat verrate ich euch meine Tipps und Tricks für knusprige und luftige Brötchen. Schaut vorbei!


5 Gedanken zu „Léas Brötchen

  1. Gestern dürften wir bei ihr essen und konnten uns persönlich von diesen grandiosen Brötchen überzeugen. Zum Abschied hat sie uns welche mitgegeben „Zum Frühstück morgen, schon aufgeschnitten, einfach nur in den Toaster stecken“ Stimmt! Sie schmecken grandios – nun habe ich auch das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen