Lemon Curd vom Chef gekocht und ein Ohrwurm

Zuerst der Ohrwurm:

"I wonder how
I wonder why
Yesterday you told me 'bout the blue blue sky
And all that I can see is just a yellow lemon-tree
I'm turning my head
up and down
I'm turning turning turning turning turning around
And all that I can see is just another lemon-tree"

Fools Garden – Lemon Tree Lyrics

Na, kriegt ihr ihn auch nicht mehr aus dem Kopf? Soll euch ja nicht anders gehen als mir. Immer wenn ich das Wort Lemon lese oder höre, fällt mir dieser Song ein. Dank meinen zwei Zitronenbäumchen bin ich oft auf der Suche nach Zitronenrezepten. Auch auf englischsprachigen Seiten, und da kommt das Wort Lemon sehr viel vor. Zum Beispiel: Lemon Curd. Hab ich natürlich schon mehrere Male gemacht, nun aber mal mit Unterstützung vom Chef.

Lemon Curd vom Chef gekocht und ein Ohrwurm

Die frischen Zitronen vom Baum haben mir fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die sind nämlich sehr saftig, so dass die drei Eier Grösse M nicht gereicht haben um das Curd einzudicken.

Lemon Curd vom Chef gekocht und ein Ohrwurm

Zum Glück weiss ich mir zu helfen, mit 6 g Maizena ist es wunderbar geworden. Geschmacklich H-A-M-M-E-R, hier stimmt die Balance zwischen Säure und Süsse. Und farblich macht das sonnengelbe Lemon Curd einfach gute Laune, findet ihr nicht auch?

Lemon Curd

Lemon Curd

Rezept reicht für: 2 Gläser

Sauer und süss, einfach nur köstlich! Sehr ausgewogen im Geschmack.

Zutaten

  • 70 g Butter
  • 3 Zitronen
  • 3 Eier (M)
  • 150 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • falls nötig 6 g Maizena in wenig Wasser aufgelöst

Zubereitung

  1. Schale von 1 1/2 Zitronen fein reiben. Alle 3 Zitronen ausdrücken, bei mir ergab dies 250 ml Saft.
  2. Butter und feingeriebene Zitronenschale in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben und bei 45 C schmelzen lassen.
  3. Flexirührelement an die Kenwood Cooking Chef montieren. Maschine auf Rührintervall 1 stellen.
  4. Zucker und Eier zum Zitronensaft geben und sehr gut verrühren und langsam zur geschmolzenen Butter giessen. Temperaur auf 85-90 C stellen und 15 Minuten mit Rührintervall 1 köcheln lassen. Falls nach den 15 Minuten das Curd noch nicht dick geworden ist, aufgelöstes Maizena dazugiessen und 5 Minuten weiterköcheln lassen.
  5. Gläser auskochen und Lemon Curd einfüllen.
Rezept drucken

Wer kein glücklicher Kenwood Cooking Chef-Besitzer ist, kann das Curd im Topf zubereiten. Wie das geht könnt ihr beim Rezept für Erdbeer-Lemon Curd-Joghurt-Fool nachlesen.


6 Gedanken zu „Lemon Curd vom Chef gekocht und ein Ohrwurm

  1. Mit dem Ohrwurm hast Du mich jetzt aber erwischt – der geht echt nicht mehr aus dem Ohr!

    Und Lemon Curd könnte ich auch mal wieder machen, inzwischen auch mit Unterstützung eines Maschinchens, klappt perfekt. Nur Stärke mag ich nicht drin…

    Das Gelb ist irre – so eine satte Farbe! Wow!

  2. Hallo Zorra,

    Als erstes muss ich dir ein Kompliment machen dein Foodblog sieht echt Hammer aus. Habe ein Jahr in England gearbeitet und so viel Lemon Curd gekocht das es mir teils schon zu den Ohren raus kam :) Dein Rezept finde ich super und auch die Präsentation in den Bildern da möchte man am liebsten gleich loslegen.
    Der Song Lemon Tree Lyrics von Fools Garden ist im Fall einer meiner Lieblingssongs Hi.

    Komme gern zurück und freue mich auf weitere spannende Rezepte von Dir.

    Beste Grüße aus Zürich

    Marcel

  3. hallo zora

    ich fande es sehr lecker und das rezept war mega lecker meinenr familie hat es auch geschmeckt
    in zukumpft werde ich mehr rezepte von dir ausprobieren

    deine lisa

    PS: ich finde deinen foodblog super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen