Ich weiss ich wiederhole mich, ich schreibe es trotzdem: Brotbacken macht Spass! Was mir vor allem daran gefällt ist, dass man aus einem Rezept mit ein paar kleinen Aenderungen x-verschiedene Brote backen kann. Das kann man gut an meinem Brotback-Projekt 2010-2012 sehen, da habe ich mit einem Basisrezept mehr als 36 verschiedene Brote gebacken. Oder am Lieblingsbrot-Rezept, folgendes ist die zweite Variante mit leicht erhöhtem Vollkornroggenmehl-Anteil im Sauerteig und Hauptteig. Dass es supergut schmeckt muss ich nicht schreiben, das sieht man, oder?

2013 Lieblings-Sauerteig-Brot

reicht für: 1 mittelgrosser Laib

Sauerteig-Brot

Eine weitere Variante unseres 2012 Lieblingsbrotes.

Zutaten

    Fester Sauerteig

  • 100 g aktiver Weizen-Sauerteig
  • 115 g Vollkorn-Roggenmehl
  • 50 g Wasser
  • endgültiger Teig

  • 350 g Weizenmehl
  • 100 g Vollkorn-Roggenmehl
  • 50 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 3 g Frischhefe
  • 340 g Wasser
  • fester Vorteig (siehe oben)
  • 13 g Salz

Zubereitung

  1. Für den Sauerteig alle Zutaten verkneten und zugedeckt bei Raumtemperatur über Nacht gehen lassen.
  2. Für den endgültigen Teig die Hefe direkt ins Mehl bröseln. Sauerteig mit dem Wasser auflösen und zusammen mit den Mehlen in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Auf Stufe 1.5 (von 4) 4 Minuten kneten. Das Salz zugeben, die Geschwindigkeit erhöhen Stufe 2 (von 4) und weitere 5 Minuten kneten. Den weichen und leicht klebrigen Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt 90 Minuten gehen lassen, dabei diesen zweimal nach je 30 Minuten zusammenfalten.
  3. Den gegangen Teig länglich formen und mit Saum nach unten ins Gärkörbchen legen. Zugedeckt je nach Raumtemperatur 60-75 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen plus Backblech auf 250 C aufheizen.
  5. Brot aus dem Gärkörbchen direkt aufs heisse Backblech kippen. Temperatur auf 240 C stellen und 20 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 220 C reduzieren und kurz die Backofentür öffnen um den Dampf abziehen zu lassen. Brot weitere 15 Minuten fertig backen.
  6. Brot aus dem Ofen nehmen Klopfprobe machen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Rezept drucken
Inspiration: WBD-Brot

Das Lieblingsbrot darf natürlich nicht bei Susans wöchentlichem YeastSpotting fehlen.