London und Pre-Screening AEG Tasteology – Einblicke und Sichtweisen zum Thema Geschmack

Zum Glück sind in London keine aggressiven Autofahrer unterwegs. Sonst wäre ich bestimmt überfahren worden. Aus Gewohnheit schaue ich die falsche Richtung, da hilft auch die Beschriftung auf dem Boden nichts.

Look right

Gut also, dass ich den Verkehr überlebt habe, so konnte ich nämlich mit lieben Bloggerkollegen auf Einladung von AEG Deutschland beim Pre-Screening der Food-Doku AEG Tasteology dabei sein. Der Trailer zum Film ist ja schon seit ein paar Wochen online. Ich war also sehr gespannt!

Das passende Menu zum Film!

Begrüsst wurden wir mit Cocktails und Häppchen. Wir setzten uns an den Tisch und nach einer kurzen Begrüssung ging es los mit dem Film. Die Dokumentation besteht aus vier Episoden – Source, Chill, Heat und Experience. Jede Episode wurde von Starkoch Jozef Youssef in einem Viergang-Menu interpretiert. Das heisst es gab nach jeder Episode eine Pause, in der wir jeweils mit Jozefs Kreationen überrascht wurden.

AEG Tasteology Menu von Jozef Youssef

Der Anfang machte Episode Source. Da geht es ums Kultivieren von Pflanzen und Haltung von Tieren – Jozef hat mit Pilzen und Trockeneis den japanischen Wald auf den Teller gezaubert. Bei Episode Chill geht es um richtige Lagerung und damit Vermeidung von Müll. Zu dieser Episode liess uns Jozef ein Tartar aus aged Beef und verschiedenen Zutaten mischen. Mit verschiedenstem gegartem Lachs untermalte er als nächstes die Episode Heat, bei der es um die optimale Zubereitung geht. Der krönende Abschluss Episode Experience war das Dessert, bei dem alle Sinne in Einsatz kamen!

Essen ist nicht nur Essen!

Charles Spence, Professor für Experimentalpsychologie, arbeitet eng mit Jozef zusamen. Beide kommen auch im Film vor, nebst Lebensmittelchemiker Hervé This, Ludwig Maurer, Starköchin Catalina Vélez, Jacques La Merde (falls du dich auch über den Namen wunderst, im Film gibt’s die Lösung!) und einigen mehr. Beim Essen geht es ja nicht nur um schnöde Nahrungsaufnahme. Unser Geschmackserlebnis wird nicht nur bestimmt von was wir essen, sondern auch wo, mit wem und wie wir essen. Eigentlich nichts Neues, aber der Film lässt es uns mal von verschiedensten Blickwinkel betrachten.

Für die Filmpremiere youtube einschalten!

Also unbedingt am 25. Mai 2016 ab 11 Uhr morgens – für die weltweite AEG Tasteology Premiere, youtube einschalten. Es lohnt sich. Ich werde mir den Film bestimmt auch nochmal angucken!

Update: Hier der Link zu der AEG Tasteology Playlist. Praktisch, die Episoden sind aufgeteilt, so dass man nicht alles aufs Mal gucken muss!

Bis es soweit ist, guck doch auch noch auf den Social Media Kanälen unter #tasteology vorbei. Dort haben meine Bloggerkollegen Maja von moey’s kitchen, Christine von trickytine, Kerstin von My cooking love affair, Simone von S-Küche, Astrid von Arthurs Tochter kocht, Marta von What Should I Eat For Breakfast, Uwe von Highfoodality, Stevan von Nutriculinary, Steffen von Berliner Speisemeisterei und ich fleissig gepostet!

London!

Mit London hat sich AEG den richtigen Ort für das Pre-Screening ausgesucht. Ich habe natürlich die Gelegenheit genutzt und bin etwas durch die Strassen rund um Liverpool Street geschlendert.

Pulsierendes London

Ich muss sagen, ich bin so eine pulsierende Stadt nicht mehr gewohnt. Das morgendliche Vogelkonzert von zu Hause hat mir etwas gefehlt. Dafür gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken und auch – wer London aus den letztem Jahrtausend kennt, wird es nicht glauben – gutes Essen!

Hinweis: AEG Deutschland hat mich für das Pre-Screening nach London eingeladen. Vielen Dank dafür!


2 Gedanken zu „London und Pre-Screening AEG Tasteology – Einblicke und Sichtweisen zum Thema Geschmack

  1. zwei dinge, die man in london immer beachten sollte: look right & immer schön auf dem borough market in die snapchat kamera winken!

    es waren so herrliche tage in london, und ich habe sie mit dir und euch allen total genossen. bin noch voll im #tasteology flash!

    auf bald, meine liebe zora!
    besitos, deine christine

  2. Es hat einfach wahnsinnigen Spaß gemacht und ich hab mich sehr gefreut, dich mal wieder zu treffen!
    Und die Veranstaltung war richtig toll und lecker. Ich bin von der Dokumentation total begeistert :-)

    Viele liebe Grüße
    Maja

Schreibe einen Kommentar zu Maja von moey's kitchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen