Louisiana Chicken Wings & Potato Wedges (Louisiana Hühnchenflügel & Kartoffeln)

Auf Barbaras Spielwiese gesehen, die wiederum hat das Rezept bei Alle kochen entdeckt, und nun sind die Potato Wedges Louisiana auf unserem Tisch gelandet. Ich war schon mal in Louisiana bzw. in New Orleans – Jahre her vor Hurrikan Katarina – und ich muss sagen ich habe dort immer gut gegessen, was ich von anderen amerikanischen Städten nicht sagen kann. Das gute Essen hat Louisiana wohl dem Einfluss der französischen und spanischen Kolonie sowie den afrikanischen Sklaven zu verdanken.

Zurück zum Rezept, ich habe es etwas abgeändert. Bei mir kamen noch ein paar Pouletflügeli dazu, so hat man in Nullkommanichts ein Hauptgericht. Thymian und Zwiebeln habe ich weggelassen dafür Frühjahrknoblauch inkl. Grün verwendet – und gerade bemerkt – die Lorbeerblätter vergessen…

Louisiana Chicken Wings & Potato Wedges
macht je nach Hunger 2-3 Personen satt

Louisiana Chicken Wings & Potato Wedges (Louisiana Hühnchenflügel & Kartoffeln)

8-10 kleine Kartoffeln, gewaschen und halbiert
8 Hähnchenflügeli
1 Zitrone (bei mir frisch vom Baum), geachtelt
2-4 Lorbeerblätter
12 Frühjahrsknoblauch mit Grün, grob gehackt

Würzpaste
3 EL Zitronensaft
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Cayenneflocken
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Pfeffer
1 EL selbst getrockneter Oregano
4 EL Olivenöl
1 gehäufter TL Fleur de Sel

Für die Würzpaste Kreuzkümmel, Pfeffer und Cayenneflocken mörsern. Restliche Zutaten zugeben und vermischen.

Würzpaste und restliche Zutaten in einen flachen Bräter geben und mit den Händen gut vermischen, darauf achten, dass zum Schluss die Hähnchenflügel mit Knochen nach oben liegen. In der Mitte des auf 200 C vorgeheizten Ofens 30 Minuten braten, dann die Hähnchenflügel wenden und 30 Minuten fertig braten, eventuell die letzten 5 Minuten den Grill zuschalten.

Louisiana Chicken Wings & Potato Wedges (Louisiana Hühnchenflügel & Kartoffeln)

Ein sehr schmackhaftes Gericht, bei dem man unbedingt den Bratensaft mit den Kartoffeln auftunken sollte!


12 Gedanken zu „Louisiana Chicken Wings & Potato Wedges (Louisiana Hühnchenflügel & Kartoffeln)

  1. Die Kartoffeln gibt’s heute Abend bei uns auch – ohne Huhn – als Beilage zum Grillfleisch.
    Zitronen frisch vom Baum… das wärs’s jetzt.

  2. Damit kriegst du mich wieder zu 100%. Ich finde das sieht im Bräter einfach schon umwerfend lecker aus. Ich liebe es ja wenn man ordentlich Bratensäfte hat, die man dann mit Brot oder Kartoffeln auftunken kann. Das ist auch so ein typische Freunde Essen. Zu so einem Essen muss man einfach nette Menschen an einen Tisch bringen, tolle Gespräche führen, ein bisschen was Leckeres dabei trinken und sich gut fühlen.

    Wird nachgekocht. Danke für das Rezept.

  3. REPLY:
    Ganz ähnlich gibt es bei mir Hähnchenflügel auch, in der gaaaanz großen Form und viel Brot dazu. Mitten auf den Tisch stellen, fertig :)

  4. Wow, Du bist ja schnell! Ich hatte das ja erst gebloggt und lese gerade erst, dass Du so schnell nachgekocht hast. Mit den Pouletflügelchen bestimmt klasse, das merke ich mir! Die Lorbeerblätter hatte ich auch vergessen.

    Du hast ja gar nicht „gesechstelt“! ;-)

  5. Liebe Zora

    das Rezept habe ich mir für die Aktion „Koch mein Rezept“ ausgesucht und meine Familie war begeistert. Es war wirklich schnell gemacht und hat sehr gut geschmeckt. Mein kleiner Sohn meinte ständig „jamjam“ und wollte immer mehr ;)

    Vielen Dank für das leckere Familienessen und liebe Grüße
    Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen