Marinierte Oliven auch für Olivenverachter geeignet

Topfgucker hat sich an Tapas gewagt. Unter verschiedenen Köstlichkeiten serviert er auch Oliven. Eigentlich mag ich keine Oliven, vor allem nicht pur. Vor ein paar Jahren hat eine Freundin zum Apero selbst marinierte Oliven serviert, da habe ich höflichkeitshalber zugegriffen. Glücklicherweise, die haben mir nämlich geschmeckt. Und so gehts:

Marinierte Oliven

Marinierte Oliven

schwarze oder grüne Oliven über Nacht wässern und kühl stellen

Marinade
1-2 Knoblauchzehen, in Scheibchen geschnitten
1 Peperoncino
frische Kräuter z.B. Rosmarin, Thymian, Majoran
4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft

Knoblauch, Peproncino und frische Kräuter kurz im Olivenöl andünsten, auskühlen lassen, abgetropfte Oliven und Zitronensaft dazugeben. 1-2 Tage ziehen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Man kann natürlich auch andere Kräuter oder Gewürze verwenden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Uebrigens marinierter Feta ist auch köstlich.


4 Gedanken zu „Marinierte Oliven auch für Olivenverachter geeignet

Schreibe einen Kommentar zu chyk (guest) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen