Mein AEG Kochduell Rezept – Orangen-Safran-Couscous mit Tomaten und in Gewürzöl geschwenkte Hähnchen-Spiesschen mit Schmand

Das AEG Kochduell ist zwar schon ein Weilchen her. Ich denke aber noch oft an den unvergesslichen Tag, und da wir heute das Video erhalten habe möchte ich nun endlich auch mein Rezept vorstellen. Das Video geht über 2 Stunden, ich werde es bei Gelegenheit etwas zusammenschneiden und dann hier zeigen. Wird aber noch ein Weilchen dauern.

Zurück zum Rezept, es musste ja was sein, das mein Blog repräsentiert und auch noch in 30 Minuten fertig ist. Wer hier häufiger liest, weiss dass ich Hausmannskost mag und bei uns öfters Hähnchen auf den Tisch kommt. Rind, Fisch oder Lamm wären sicher besser angekommen, aber da ich dies selten koche habe ich mich schlussendlich für Hähnchen entschieden. Das ganze Gericht habe ich mit Hilfe von Dorothée bushcooks kitchen entwickelt bzw. aus verschiedenen Rezepten zusammengestellt. Orangen-Couscous habe ich schon mal als Salat gemacht. Die Variante fürs Kochduell war feiner. Dorothée hat mir geraten, die Kirschtomaten zu entkernen und mit den Zwiebeln anzudünsten. Die Idee mit dem Schmand stammt auch von Dorothée, sie hat ihn mal als Limettenschmand zu Lachslollies serviert. Das Gewürzöl für die Hähnchenspiesse war meine Idee bzw. die von Schuhbeck. Die Schweinemedaillons, die ich als erstes Probe gekocht habe, wurden so gewürzt.

So hat mein Teller zu Hause ausgesehen.

Probeteller AEG Kochduell - Orangen-Safran-Couscous mit Tomaten und in Gewürzöl geschwenkte Hähnchen-Spiesschen mit Schmand

Die Spiesschen sind da etwas dunkel geraten. Zum Glück hat die beim Kochduell Soeren gebraten, da sind sie perfekt geworden. Wie der Teller auf der IFA aussah, sieht man unten, wobei da noch der Deko-Basilikum fehlt. Apropos Deko, Anne von Kekstester meinte, du bist auch nicht so für Deko gemacht. ;-))) Anscheinend hat es aber geschmeckt, Jurymitglied Stefan Marquard meinte, es sei ein Feuerwerk auf der Zunge und das Publikum hat sich um die Teller gerissen. Milos* von Trendlupe, ebenfalls Jurymitglied, hat mich sogar nach dem Couscous-Rezept gefragt. Voilà! (*Du hättest mir ruhig einen Punkt mehr geben können. ;-)

Orangen-Safran-Couscous mit Tomaten und in Gewürzöl geschwenkte Hähnchen-Spiesschen mit Schmand

reicht für: 2-4 Personen

Orangen-Safran-Couscous mit Tomaten  und in Gewürzöl geschwenkte Hähnchen-Spießchen mit Schmand

Mein AEG Kochduell-Teller. Laut Stefan Marquard ein Feuerwerk auf der Zunge. (Danke an Juliane fürs Foto!)

Zutaten

    für Couscous:

  • 120 g Instant-Couscous
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 140 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Safranfäden
  • 1 kleine Zwiebel, fein geschnitten
  • 4 EL Rosinen
  • 4-5 in Oel eingelegte getrocknete Tomaten, fein geschnitten
  • 10 Kirschtomaten, entkernt und klein geschnitten
  • reichlich frischer Basilikum und marokkanische Minze, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • für den Schmand:

  • 100 g Schmand
  • je 1 Bio-Orange und -Limette
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • Zucker
  • Olivenöl
  • für Hähnchenspiesse:

  • 1 Hähnchenbrust ohne Haut und Knochen
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zimtstangen
  • Zucker
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2-3 TL selbstgemachte marokkanische Gewürzmischung
  • für die Deko:

  • Harissapaste
  • feingeschnittener frischer Basilikum und marokkanische Minze
  • 2-3 EL geröstete Pinienkerne

Zubereitung

  1. Couscous: Orangensaft und Brühe aufkochen. Olivenöl in einen Topf geben, Zwiebel, Tomaten (getrocknete und kleingeschnittene) in Olivenöl kurz andünsten. Safranfäden mit etwas Salz 1 TL Orangensaft fein mörsern und zur Orangensaft/Brühe-Mischung geben. Couscous und Rosinen zu den angedünsteten Zwiebeln und Tomaten geben mit der Orangensaft/Brühe ablöschen. Herd ausstellen und Couscous mindestens 5 Minuten quellen lassen. Vor dem Servieren Butter und die frischen kleingeschnittenen Kräuter unterrühren. Wenn nötig noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Schmand: Je die Hälfte der Limetten- und Orangenschale direkt in den Schmand reiben. Beide Früchte auspressen und je 3-4 EL Saft zum Schmand geben. Mit Salz, Zucker, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.
  3. Hähnchenspiesse: Hähnchenbrust quer zur Faser in 8 Stücke schneiden und auf Spiesse stecken. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Olivenöl in eine Bratpfanne geben. Zimtstangen und angepresste Knoblauchzehe zugeben. Die Spiesschen darin insgesamt ca. 4 Minuten braten. In der Zwischenzeit Gewürzmischung mit 6 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erwärmen und ganz zum Schluss dieses Oel über die Hähnchenspiesse giessen.
  4. Anrichten: wie hier gezeichnet. ;-)

Rezept drucken
Tags: Hähnchen, Couscous, Orangen, AEG Kochduell


8 Gedanken zu „Mein AEG Kochduell Rezept – Orangen-Safran-Couscous mit Tomaten und in Gewürzöl geschwenkte Hähnchen-Spiesschen mit Schmand

  1. .
    Gemeinheit! Du verrätst – wie auch schon beim Kochduell – nicht, was in deine Gewürzmischung kommt. :o)
    Und ich dachte schon: jetzt kommt’s! Dammit!
    Liebe Grüße von der Luna

  2. Wow, das sieht absolut super aus und schmeckt auch bestimmt toll, trifft genau meinen Geschmack ;-)

    Ich war leider in Urlaub und konnte euch nicht bewundern, lese aber fleißig nach :-)

  3. Jetzt lag dein Rezept für die Hähnchenspieße tatsächlich seit September in meiner Nachkoch-Liste…gestern Abend habe ich die Spieße zu einem anderen Couscoussalat gemacht. Die Mitesser waren zunächst sehr skeptisch, dann jedoch (genau wie ich), begeistert – spätestens als es beim Anbraten schon nach Zimt und Knoblauch geduftet hat, standen sie mit dem Teller schon bereit. Wird auf jeden Fall fortan öfters so gemacht!

  4. REPLY:
    freut mich, dass die Spiesschen gut angekommen sind. Y. war zuerst auch skeptisch aber dann haben sie ihm geschmeckt, der Arme musste sie ja auch beim Probekochen 3 Tage hintereinander essen. ;-)

Schreibe einen Kommentar zu mel k. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen