Zu einem perfekten Urlaubstag in Italien gehören für mich ein Cornetto und ein Cappuccino. Für den Nutella-World-Day habe ich schon mal Cornetti gebacken. Sie waren lecker.

Diese hier sind etwas anders, wieder einmal kommen Kartoffeln in den Teig, dadurch sollen sie weniger schnell austrocknen. Ich glaube diese Gefahr besteht bei mir sowieso nicht. Wir haben 4 Stück zum Frühstück gegessen, und den Rest eingefroren. So kann ich immer, wenn ich Lust auf Italien habe ein oder zwei Cornetti auftauen.

Der Teig ist etwas knifflig. Ich habe ihn mit meiner Bosch MUM 8 geknetet. Zuerst krümmelt der Teig und man denkt, da muss mehr Flüssigkeit rein. Diesen Impluls aber bitte unterdrücken, denn nach ein paar Minuten kneten in der Maschine wird der Teig weich, sogar ziemlich weich. Er löst sich kaum von der Schüssel.

Mini-Cornetti etwas anders
Klebrige Angelegenheit.
Mini-Cornetti etwas anders
So sieht der Teig vor dem Aufgehen aus und so nach dem Aufgehen.

Ich habe 1 EL Mehl dazugegeben, der Teig wollte sich trotzdem nicht von der Schüssel lösen, was aber nicht schlimm ist, denn wenn man ihn dann aus der Schüssel nimmt, kann man einen schönen Ball daraus formen.

Mini-Cornetti
16 Stück à ca. 40 g

Mini-Cornetti etwas anders

300 g Mehl (+ 1 EL)
1 gekochte Kartoffel (100 g mit Schale), geschält und fein gerieben
20 g Hefe
20 ml Milch
1 Ei
1 Eigelb
75 g Zucker (davon 1 TL für die Hefe)
Zitronenschale von 1/2 Zitrone
1/2-3/4 Päckchen Vanillezucker
50 g weiche Butter
15 g Olivenöl (es darf ruhig ein kräftiges sein)
5 g Salz

Hefe, 1 TL Zucker in Milch auflösen. Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Eine Mulde machen, Hefe in die Mulde giessen. Mit etwas Mehl vom Rand mit Hilfe eines Stäbchens zu einem Teig verrühren. Wenig Mehl darüber stäuben, zugedeckt gehen lassen, bis sich Risse zeigen, ca. 20 Minuten.

Kartoffeln, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Eier zugeben. Auf Sufe 1,5 (Bosch MUM 8) ein paar Minuten kneten, dann restliche Zutaten zugeben. Die Krümmelmasse ignorieren. Es wird nach ein paar Minuten besser.
Den Teig ca. 15 Minuten auf Stufe 2 (Bosch MUM 8) kneten.

Den Teig zugdeckt 2-3 Stunden gehen lassen, oder bis er sein Volumen verdoppelt hat. Teig halbieren, zwei Kugeln formen, rund auswallen. Dreiecke ausschneiden, diese zu Gipfel bzw. Cornetti formen. Zugdeckt nochmals 1 1/2 – 2 Stunden gehen lassen. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen. 12-14 Minuten in der Mitte des auf 180 C vorgeheizten Ofens backen.
Cornetti auf einem Gitter auskühlen lassen oder lauwarm geniessen. Wer es noch süsser mag, die noch heissen Cornetti mit etwas Eiweiss bestreichen und mit Zucker bestreuen.

Mini-Cornetti etwas anders
So bringt man Italienfeeling auf den eigenen Frühstückstisch! ;-)