Mit Vanille aromatisierter Zucker

In meinen Glacé– und anderen süssen Kreationen verwende ich oft mit Vanille aromatisierter Zucker, natürlich selbstgemacht. Ich nenne ihn absichtlich nicht Vanillezucker, denn er ist im Geschmack etwas weniger stark als Vanillezucker. Wie das kommt? Nun, als sparsame Foodbloggerin nehme ich gebrauchte Vanilleschoten.

Mit Vanille aromatisierter Zucker

Zum Beispiel fällt bei der Herstellung dieses Vanilleglacés immer ein Stengel an, und weil wir das Eis lieben fallen viele an. ;-) Ich nehme also die ausgekratze Schote aus der Masse, wasche sie unter fliessendem Wasser und lasse sie 1-2 Tage (je nach Wetterlage) trocknen, danach kommt sie in das spezielle Zuckerglas.

Mit Vanille aromatisierter Zucker

Und schon hat man mit Vanille aromatisierten Zucker. Easy, oder?


18 Gedanken zu „Mit Vanille aromatisierter Zucker

  1. Diese Methode, die Reste der teuren Vanilleschoten noch einer sinnvollen Verwendung zuzuführen, wurde mir auch schon von Omi beigebracht. :)

  2. Zorra, wieso wäscht Du die Schoten? Wirds da intensiver? Ich tu sie ausgekratzt einfach so in den Zucker, wäre es besser, sie zu waschen?
    Manchmal schneide ich auch eine ausgekratzte Schote ins Kaffeepulver oder in den Tee, mag ich auch sehr gerne.

  3. REPLY:
    Ich wasche sie, weil sie ja vorher in der Eismasse lagen, also voll Creme sind. Das ist Wiederverwertung, wenn du frische Vanillestengel nimmst musst du sie natürlich nicht waschen.

  4. Clevere Idee!
    Ich dachte immer, man müsse ganze Vanilleschoten nehmen. Das war mir immer zu teuer. Jetzt kann ich mich auch mal an „Mit Vanille aromatisierten Zucker“ wagen, ohne mich in Unkosten zu stürzen.
    Wie viele nimmt man denn da so für 1 kg Zucker?

  5. REPLY:
    Ich schmeiss einfach immer wieder eine Schote rein, wenn ich eine habe und füll auch einfach den Zucker wieder auf. Nach einiger Zeit muss man die Schoten mal kontrollieren, aber Zucker ist ein gutes Konservierungsmittel und wenn man sie gut trocknet bevor man sie zum Zucker gibt kann eigentlich nicht viel passieren. 3-4 Schoten aromatisieren 500 g Zucker schon ziemlich gut.

  6. Hallo, ich lese Deinen Blog schon länger mit und möchte nun auch mal meinen Senf zu einem Beitrag geben. :)
    Es gibt einen tollen Online-Shop bei dem ich meine Vanille in allen möglichen Formen kaufe. Die Qualität ist top und der Preis noch mehr top. Schau mal in meinen Blog, dort ist rechts ein Link zum Shop.
    Ich kann diesen Shop nur empfehlen und ich verdiene nicht mal was an der Empfehlung. :))
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Tina

  7. Rest-Vanilleschoten lege ich auch immer in Zucker ein. Meist mahle ich den Zucker auch noch im Mörser, dann wird er feiner. Ich liebe den Geschmack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen