Mitbringsel von meiner Tour – Teil 1

Vorgestern und gestern habe ich ja schon ein paar Mitbringsel vorgestellt. Johann Lafers Kalahari Salz und Weisser Malabar-Bio-Pfeffer habe ich während der Kochkur (schöner Vertipper von Herrn Paulsen in facebook) bei Johann Lafer von HP geschenkt bekommen. Zusätzlich bekamen alle Teilnehmer sei neustes Buch Der grosse Lafer, natürlich persönlich signiert.

Der grosse Lafer vom Meister höchstpersönlich signiert

Das Buch ist ein dicker Schunken. Zum Transport übergab uns Johann eine schöne Tragtasche.

Tragtasche

Leider war diese nicht sehr stabil. Bei längerem Tragen sind die Henkel gerissen, und das nicht nur bei mir. Also Herr Lafer, entweder Sie schreiben in Zukunft dünnere Bücher oder lassen stabilere Taschen produzieren. ;-)

Ueber den Kochkurs und das ganze Drumherum werde ich in den nächsten Tagen berichten. Wer ungeduldig und/oder neugierig ist, kann ja schon mal bei Fool for Food, Küchengeister, Ueberding und Mulitkulinarisches vorbeischauen.

Zurück zu meinen Mitbringseln – ich werde natürlich nicht alle aufs Mal verraten, etwas Spannung darf sein. Wie ihr wisst leide ich unter akutem Bhagwan, somit sollte klar sein was ich importiert habe.

Mitbringsel - Italienische Mehlsorten

Ja, genau Mehl, italienisches Mehl! Dieses Mehl habe ich in einem speziellen Geschäft in Zürich gekauft, wo verrate ich auch später. ;-)

Etwas Flüssiges darf natürlich auf der Mitbringsel-Liste nicht fehlen. Marsala ist es geworden.

Mitbringsel - Marsala

Dieser sizilianische Süsswein, der zum Beispiel für Saltimbocca verwendet wird, habe ich im Coop gekauft. Hier in der spanischen Pampa habe ich ihn leider noch nie gesehen.

Fortsetzung folgt…


13 Gedanken zu „Mitbringsel von meiner Tour – Teil 1

  1. REPLY:
    Ich habe es bis jetzt auch nur schnell durchgeblättert, obwohl ich den Schunken 1000 km weit geschleppt habe. ;-)

    Wir Teilnehmer hatten schon die Idee, einen kleinen Blog-Event draus zu machen. Da könntest du ja dann auch mitmachen. ;-)

  2. Das sieht nach voller Ausnutzung von 20kg + Handgepäck aus. Gibt es wirklich keinen Marsala bzw. italienisches Mehl in Spanien? Dachte per online Bestellung wäre das auch dort zu kriegen

  3. REPLY:
    In Barcelona und Madrid hat man vielleicht bessere Chancen. In der Pampa wo ich wohne wird’s schwierig und online wird’s mit den Versandkosten bald mal sehr teuer. Deshalb nutze ich, wie du richtig erkannt hast, die 20 kg plus Handgepäck voll aus. ;-)

    Mein Koffer hatte sogar 21.2 kg. Der nette Mann beim Boarding hat zum Glück ein Auge zugedrückt, pssst. ;-)

  4. Meine Tüte ist auch gerissen. Das Buch sieht jetzt aus wie ein Mängelexemplar mit reichlich Abstoßungen und gequetschten Ecken. Dafür habe ich meine Muskeln trainiert, denn ich musste den Schinken unterm Arm tragen ;)

  5. REPLY:
    Johann sorgt sogar für Bodybuilding. ;-)

    Ich hatte ja zum Glück meinen Koffer dabei, da hat es noch ein Plätzchen, wobei Platz ist besser, gefunden. Die Randenattacke hat es überlebt aber leider trotzdem ein paar Kratzer abgekriegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen