Muhammara – Peperoni-Walnussdip

Schon habe ich das erste Rezept von der Mit den Walnüssen durchs Jahr-Zusammenfassung nachgekocht und zwar Muhammara, den libanesischen Paprika-Walnuss-Dip von Ela von Transglobal Pan Party.

Muhammara - Peperoni-Walnussdip

Gewohnheitsmässig habe ich das Rezept etwas abgeändert. Die Gewürze habe ich durch meine marokkanische Gewürzmischung ausgetauscht. Für den Granatapfelsirup hatte ich keine Lösung. Aber zum Glück gibt es Facebook. Schnell auf meiner Seite nachgefragt und noch schneller diese Antwort von Hatice erhalten:

Balsamico, ist ähnlich von der Konsistenz und der Säure.

Ausprobiert und das Resultat hat überzeugt. Danke für den Tipp!

Muhammara - Peperoni-Walnussdip

Muhammara – Peperoni-Walnussdip

Rezept reicht für: 1 Schälchen

Muhammara der Dip aus dem Libanon auf meine Art zubereitet.

Zutaten

  • 1 Peproni, gegrillt und enthäutet
  • 50 g Walnüsse
  • 30 g Paniermehl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Zwiebel
  • 1 gehäufter TL Pimenton de la Vera, picante
  • 1/4 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle, ein paar Umdrehungen
  • 1 gestrichener TL marokkanische Gewürzmischung (bestehend aus Koriandersamen, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, getrockneten Chilis)
  • 1 EL Balsamico

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Foodprozessor geben und pürieren.

Rezept druckenInspiration: Transglobal Pan Party

Apropos Mit den Walnüssen durchs Jahr, da gibt es eine Verzögerung mit der Bekanntgabe der Gewinner. Neuer Termin ist Dienstag, 23. Juli 2013.


13 Gedanken zu „Muhammara – Peperoni-Walnussdip

  1. Ha! Die gab es bei mir letztens auch, hab ich auch fotografiert und da kommt bei mir auch noch ein Artikel ;-)

    Ich hab die mal im türkischen Restaurant hier ge-gessen und nie ver-gessen, weil so lecker. die süße Paprika und die herbere Walnuss ist eine super Kombi.

    Wünsche ein schönes Wochenende Zorra!

  2. Danke für den Link. Grantapfelsaft ist natürlich nicht im Haus und Saison für die Granatäpfel ist ja erst im Herbst, dann werde ich es ausprobieren. Schönes WE dir!

  3. Pühhh… mir ist es gerade zu warm zum bloggen, außerdem jagt ein Fest das andere und zwischendrin muss ich mich noch auskurieren :-D
    Der Sommer ist aber auch einfach zu schön :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen