Ich liebe Walnüsse! Ich glaube das wissen inzwischen auch alle, oder? So ist es also nicht verwunderlich, dass ich die Walnuss-Kugelkekse, die mich vorgestern aus Patricks Blog Ich machs mir einfach anlachten, blitzschnell nachbacken musste!

Patrick macht den Keksteig schön meditativ von Hand. Da ich die Walnüsse mahlen musste, habe ich gleich meinen neuen Freund – den Thermomix – zum Teigmachen verdonnert. Geht ganz einfach.

Walnuss-Kugelkekse

Die Kekse sind wie Patrick schreibt, sehr fluffig, leicht und zergehen im Mund. Für meinen Süssschnabel aber etwas zu wenig süss, deshalb hier mein leicht überarbeitetes Rezept. Ausserdem habe ich aus Versehen gesalzene Butter genommen, was sich mit genügend Zucker sicher nicht mal so schlecht in den Keksen macht!

Walnuss-Kugelkekse

Walnuss-Kugelkekse

Rezept reicht für: je nach Grösse für 15-20 Kugelkekse

Fluffig, zergehen im Mund!

Zutaten

  • 170 g Walnüsse
  • 120 g Mehl
  • 120 g kalte gewürfelte leicht gesalzene Butter
  • 3 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt
  • genügend Puderzucker zum Wälzen der Kekese

Zubereitung

  1. Walnüsse in den Mixtopf des TM5 geben und 4 Sekunden auf Stufe 4 nicht zu fein mahlen.Vielleicht auch ein bisschen länger, am besten dies auf Sicht machen.
  2. Restliche Zutaten ausser Puderzucker zu den Walnüssen geben und den TM5 10 Sekunden auf Stufe 4 laufen lassen.
  3. Mit einem kleinen Eisportionierer Kugeln formen und bei 150 C Umluft in der Mitte des Backofen 35 Minuten backen.
  4. Die Kugeln leicht abkühlen lassen und dann im Puderzucker vorsichtig wälzen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen, danach die Walnuss-Kugelkekse nochmals in Puderzucker wälzen und servieren.
Rezept drucken