Sofort als ich das Sticky Lemon Chicken bei Sabine von Ti saluto Ticino sah, wusste ich, dass diese Gericht von Gordon Ramsay auf meine Nachkochliste kommt.

Nun habe ich so eine Angewohnheit, bevor ich ein Rezept nachkoche google ich es immer nochmal. Erstens um herauszufinden, wie das Originalrezept ausschaut und zweitens könnte ja sein, dass jemand einen Geheimtipp in petto hat. Und siehe da, es gibt sogar ein Video, wo der Chef höchst persönlich dieses Rezept kocht. Wirkliche Geheimtipps verrät Ramsay in diesem Video nicht, ausser vielleicht, dass die Keule schneller gar ist, wenn man den Knöchel weghaut. Das habe ich dann aber nicht gemacht, weil der Oberschenkel ja sowieso länger braucht. Weiter habe ich ein paar englischsprachige Foodblogs gefunden, die das Rezept ebenfalls schon nachgekocht haben. Diese Blogger monieren, dass das Rezept in Gordons Buch unterschiedlich von dem im Video ist. Aber das kennen wir ja! Was mich stört, ist wieder mal die kurze Kochzeit. Sorry, aber meine Pouletschenkel sind nach 10-12 Minuten Kochzeit noch roh! Ich habe sie also insgesamt gute 45 Minuten köcheln lassen, und sie hätten sogar noch etwas eine längere Kochzeit vertragen. Sie waren durch, aber das Fleisch fiel noch nicht ganz vom Knochen, so wie ich es liebe.

Nachgekocht - Köstliches Huhn mit Zitronen und Kartoffel-Ajo-tierno-Stampf

Nun zum Kartoffelstampf. Der ist wirklich oberköstlich! Frühlingszwiebeln hatte ich keine, dafür habe ich Ajo tierno aus dem Garten geholt und natürlich mit dem Brenneisen Kartoffelstampfer gestampft!

Sticky Lemon Chicken / Köstliches Huhn mit Zitronen
Rezept für 2 Personen

2 Pouletschenkel
Salz, Pfeffer
5 Knoblauchzehen, ungeschält aber angedrückt
1 paar Thymianzweige
1 Schuss Sherryessig
3 EL Sojasauce
1 Zitrone
1 Schuss Wasser
1 EL Honig
Petersilie grob gehackt

Kartoffelstampf mit Ajo tierno
500 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
30 ml Milch
35 ml Rahm
1 EL Butter
Salz, Pfeffer, fein geriebener Muskat
Ajo tierno, in dünne Scheiben geschnitten

Die Hälfte der Zitrone in grobe Scheiben schneiden, die andere Hälfte ausdrücken. Die Pouletschenkel teilen salzen, pfeffern und von allen Seiten goldbraun anbraten, gegen Ende Knoblauchzehen dazugeben. Das Ganze mit einem Schluck Sherryessig ablöschen, Sojasauce, Zitronensaft und ein Schluck Wasser dazu giessen und mit Thymian sowie den Zitronenscheiben zugedeckt ca. 35 Minuten schmurgeln lassen. Danach den Deckel entfernen und offen die Sauce ca. 10 Minuten einköcheln lassen, dann Honig darüber träufeln und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Ganz zum Schluss grob gehackte Petersilie darüber streuen.

Für den Kartoffelstampf die Kartoffeln in Salzwasser kochen, anschliessend das Kochwasser abschütten und die Kartoffeln wieder in den Topf zurück geben und ausdampfen lassen.

Kartoffel-Ajo-tierno-Stampf

Mit einem Kartoffelstampfer unter Zugabe der zuvor erhitzen Milch-Rahm-Butter-Ajo tierno Mischung zerstampfen, aber so, dass noch Kartoffelstückchen zu spüren sind.

Nachgekocht - Köstliches Huhn mit Zitronen und Kartoffel-Ajo-tierno-Stampf

Y. fand es köstlich. Mir fehlte beim Fleisch und der Sauce irgendwie Schmackes. Nächstes Mal versuche ich anstelle von Wasser mal Sherry, so wie es Sabine bzw. Yannick gemacht hat.