Nidelzältli

Ich liebe sie, vor allem die Weichen.

Zuerst die hardcore Version:

2 1/2 dl Milch
40 g Margarine
250 g Zucker
1/2 Päckli Vanillezucker
in einer Pfanne geben, 25 Min. unter Rühren auf kleinem Feuer kochen lassen, bis die Masse hellbraun ist

Formen: Masse auf ein gefettetes Blech ausstreichen, halb erstrarren lassen, in 2 cm grosse Zältli schneiden, auskühlen lassen, auseinanderbrechen.

Soft Version:
2 1/2 dl Rahm
1 dl Milch
300 g Zucker
gleiche Zubereitung wie hardcore Version

1-2 EL Wasser am Schluss beigeben

Achtung: Blech wirklich gut einfetten, sonst kriegt man die Masse nicht mehr weg. Es gibt da noch irgendeinen Trick, habe ich leider vergessen.

Quelle: Guetzle mit Betty Bossi


4 Gedanken zu „Nidelzältli

  1. …sind auch meine grosse Passion (Enschuldigung wenn ich jetzt und erst jetzt einfach so einen Kommentar hier hin schreibe).

    Mit Margarine habe ich’s noch nie versucht. Und statt Vanillezucker geht auch einfach nichts (wie in der Soft Version), oder man gibt ganz am Schluss ein bisschen Schokolade hinzu, gehackte Mandeln oder Haselnüsse. ODER (der Geheimtipp): Etwas Schokoladenstreussel wirklich ganz am Schluss darunterziehen. Die Streussel zerfliessen nämlich nie ganz und bieten ein abwechslungsreiches Schleckerlebnis.

    Falls sich das so anhört, als ob ich viel von Nidelzältli verstehe: Ich LIEBE sie ganz einfach und mache mir ab un zu einige davon. Aber gelingen tun sie mir nicht immer… Was die Schleckmäuler um mich herum fast lieber haben, denn dann können sie hemmungslos die Brösmeli schlecken und die Pfanne ausräumen.

  2. REPLY:
    Geheimtipp werde ich mal ausprobieren.
    Ich mag die Harten nicht so, weil ich Angst vor dem Zahnarzt habe. ;-)

    Uebrigens Kommentare sind erwünscht und zwar immer! :-)

  3. herzlichen Dank fuer das Rezept.
    Ich habe lange in Australien gelebt, und da es die Caramel wie wir sie im Wallis nennen nicht gegeben hat (jetzt gibt es eine Version, die man im Notfall ganz gut nennen kann), habe ich sie auch fuer mich und spaeter meine Kinder nach Betty Bossi Rezept gemacht.
    Jetzt bin ich hier in den Ferien und mein Sohn hat mich gebeten wieder einmal Caramel zu machen, bevor ich heim kehre. Doch natuerlich ist das Rezept nicht hier und nur so Handgelenkschuetteln geht bei den Nidelzaeltli nicht gut. So dank Gott fuer das Internet und Ihnen fuer Ihre Seite.
    Wir werden Sie geniessen und auch eines fuer Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen