Orecchiette romano

Heute fleischlos und trotzdem lecker (ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber lecker klingt’s, oder?):

Orecchiette romano (Apulien)

Orecchiette romano

40 g Rosinen
500 g Broccoli
50 g Pinienkerne
80 g Pecorino
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
400 g Orecchiette; Muschelnudeln

Die Rosinen zehn Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Den Broccoli in Röschen teilen, waschen und ca. 5 Minuten in Salzwasser kochen. Abgiessen und gut abtropfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten und beiseite legen. Den Pecorino grob reiben.

2/3 vom Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den geschälten und in Scheiben geschnittenen Knoblauch ca. zwei Minuten darin anbraten,dann die Broccoliröschen hinzufuegen, salzen, pfeffern und ca. 5 Minuten mitbraten.

Salzwasser mit dem restlichen Oel zum Kochen bringen, die Orecchiette in ca. 8 Minuten bissfest garen. Abtropfen lassen und mit der Hälfte des Pecorinos, den Pinienkernen und den abgetropften Rosinen in die Pfanne geben. Mit dem Broccoli mischen und ca. zwei Minuten köcheln lassen. Auf Tellern anrichten, mit dem restlichen Pecorino und Pfeffer bestreuen und sofort servieren


8 Gedanken zu „Orecchiette romano

  1. und die Kombination von Rosinen und Pinienkernen mit Gemüse erinnert mich an den tollen katalanischen Spinat in Barcelona…

    Rezept vom Restaurant „Las Tapas“ in Frankfurt (bei http://www.tapas.de)

    Espinacas a la Catalana Zutaten

    2 kg Spinat
    1/2 Tasse Olivenöl
    1 Knoblauch zerdrückt
    4 Anchois gehackt
    1/2 Tasse Pinienkerner
    1EL Rosinen
    Salz
    Frischer schwarzer Pfeffer

    „In einem Topf Wasser kochen und den Spinat 3 Minuten blanchieren. Dann in einer Bratpfanne Öl erhitzen, Knoblauch leicht anbraten, Anchois, Spinat, Pinienkerne und Rosinen zugeben und würzen. Auf kleiner Flamme 15 Minuten kochen. Als einzelnes Gericht servieren. “

    Also 15 Min. würde ich das nicht kochen. Und im „Can Culleretes“ in Barcelona war noch Schinken dabei. Ich werde es mal ausprobieren.

  2. ich habe das rezept gestern zum zweiten mal gekocht. nachdem ich das erste mal enttäuscht war (es schmeckte eher fad), habe ich nun die menge pinienkerne und rosinen erhöht, den knoblauch gepresst und den broccoli darin gut gewendet. ausserdem mit fleur de sel gesalzen und gut gepfeffert. das resultat war ein absoluter traum! werde ich bald wieder kochen.

  3. REPLY:
    inzwischen auch noch einige Male gemacht.

    Ich habe jedoch nur die Menge des Knoblauchs erhöht, und kräftiger gewürzt. Und da ich den Abwasch nicht so mag, koche ich jeweils den Broccoli mit den Orechiette.

  4. da mein papa italiener ist, gab es bei uns oft pasta…..unteranderem auch diesen gericht. allerdings mit blumenkohl statt broccoli. und es schmeckt absolut köstlich!! nur zu empfehlen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen