Schnelle Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Du liebst Pistazien? Dann bist du hier richtig!

Ein Teller mit Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Happy Tag der Pistazie!

Dich erwartet nämlich nicht nur diese köstliche Pasta an Pistazien-Speck-Sauce, sondern am Ende des Beitrages findest du noch weitere leckere Rezepte mit Pistazien von verschiedenen Bloggern. Wir feiern nämlich den Tag der Pistazie! Wie letztes Jahr hat Susan von labsalliebe.com zur Pistazien-Party eingeladen.

Teller mit Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Diese Pasta steht in unter 20 Minuten auf dem Tisch.

Letztes Jahr habe ich einen saftigen Pistazien-Karotten-Kuchen für die Feierlichkeiten gebacken. Heute gibt es Pasta mit Pistazien, die nicht nur super köstlich ist, sondern auch noch schnell auf dem Tisch steht. Während die Pasta im Salzwasser kocht bereitest du ganz einfach die Pistazien-Speck-Sauce im Zerkleinerer zu. Einfacher geht fast nicht!

Gabel mit Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Sizilianisches Rezept mit amerikanischen Pistazien.

Letztes Jahr habe ich herausgefunden, dass in Andalusien Pistazien wachsen. Leider habe ich immer noch keine gefunden. Deshalb mussten für dieses sizilianische Rezept wieder Pistazien aus den USA herhalten. Apropos Sizilien, wusstest du, dass dort auch Pistazien in bester Qualität wachsen?

Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

Rezept reicht für: 1 Person

Diese Pasta mit schmackhafter Pistazien-Speck-Sauce ist schnell und einfach zubereitet.

Zutaten

  • 100 g Pasta

  • Pistazien-Speck-Sauce
  • 1 Specktranche
  • 25 g Pistazien
  • 15 g Olivenöl
  • 10 g Creme fraiche
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Rucola (optional)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Specktranche kurz in einer beschichteten Bratpfanne anbraten. Fett in der Pfanne belassen, darin wird am Ende die Pasta mit der Sauce vermischt.
  2. Die gebratene Specktranche zusammen mit den anderen Zutaten für die Sauce in einen Zerkleinerer geben, und auf die gewünschte Konsistenz pürieren. Bei mir dürfen noch ein paar Stücke zu sehen sein. Sauce in die Bratpfanne geben.
  3. Pasta – ich habe Fusili genommen, Penne, Rigatoni passen auch gut – al dente kochen und tropfnass zur Sauce in die Bratpfanne geben. Alles gut vermischen. Falls nötig noch etwas Pastakochwasser dazugeben.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Falls gewünscht ein paar grob gehackte Pistazien und zusätzlichen Parmesan darüber streuen.
Hinweis: Rucola ist nicht unbedingt notwendig. Ich habe ihn für die Farbe zugegeben. Meine Pistazien waren zu wenig grün für die Optik.
Rezept drucken

Noch mehr Rezepte mit Pistazien!

Hier die versprochenen Rezepte meiner Bloggerkollegen. Viel Spass beim Stöbern und Nachkochen!


14 Gedanken zu „Schnelle Pasta an Pistazien-Speck-Sauce

  1. Yessss, zum Abschluß noch ein feines salziges Pistazien-Rezept! Genau meins! Jetzt hab ich mir schon bei den ganzen süßen Rezepten Appetit geholt, da kommt dein schnelles Pastagericht gerade richtig. …ich glaube, ich oute mich hier schon wieder als Vielfraß….

  2. liebe Zorra,

    wie lecker ist bitte dein Rezept, das muss ich dringend und ganz schnell nach kochen. Es schwirrt mir schon den ganzen Morgen im Kopf herum. Danke für dein köstliches Rezept.

    Herzliche Grüße

    Susan

  3. Liebe Zorra,
    das sieht so lecker aus, ich liebe ja schnelle Pastagerichte sehr. Dieses hier werde ich definitiv nachkochen, aber den Speck weglassen (ich esse kein Schweinchen). Freu mich schon drauf, denn es klingt echt lecker.
    Liebe Grüße
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen