Penne mit Chorizo & Mangold

Die Ottolenghi Pasta hat mir ja überhaupt nicht geschmeckt, sie war für mich einfach nicht rund. Diese hier ist göttlich und dabei habe ich einfach Zutaten genommen, die weg mussten.

Penne mit Chorizo & Mangold

Ein Zipfel Chorizo picante habe ich in Rädli geschnitten, mit feingeschnittener Zwiebel in etwas Olivenöl angebraten, blanchierter Mangold aus der Gefriertruhe dazu. Etwas köcheln lassen, und dabei habe ich ab und zu ein Löffel des Pastakochwasser zugegeben. Das Ganze etwas gepfeffert, dann mit den tropfnassen Penne vermischt, ein Strahl vom guten Olivenöl und noch etwas selbstgeriebener Parmesan drüber. Finito – mehr braucht es nicht!


5 Gedanken zu „Penne mit Chorizo & Mangold

  1. Da stimme ich Dir zu, ganz wunderbar. Vielleicht werde ich ja dieses Jahr wieder mit vie Mangold auf dem Balkon beglückt, dann krame ich das Rezept wieder hervor!

    Und noch schöner finde ich immer die schwiizerdütschen Wörter ;) Nicht einfach nur "Scheiben", sondern Rädli – das ist sooooo herrlich :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen