Maccheroni alle cinque Pi ist ein Betty Bossi-Rezept, das – ich behaupte mal – in der Schweiz jeder in meinem Alter kennt.

Cinque Pi – 5 Zutaten mit P!

Mit Pi ist der Buchstabe P gemeint, der wird nämlich im Italienischen Pi ausgesprochen. Cinque – also 5 steht für fünf Zutaten mit P. Im Betty Bossi Rezept sind das Panna, Prezzemolo, Parmegiano, Purea di Pomodoro und Pepe, bei meinem Rezept Penne, Panna, Parmegiano, Prosciutto e Piselli. Meine Pasta ist ebenfalls sehr köstlich und im Gegensatz zum BB-Rezept auch ein echter italienischer Klassiker.

Penne con Panna, Prosciutto e Piselli

Ein Klassiker, den ich immer dann zubereite, wenn ein paar Scheiben Kochschinken übrig bleiben. Oder wenn es mal schnell gehen muss. Die Pasta passt auch wunderbar zu meinem 2016 Motto.

Keep it simple!

Cinque Pi - Penne, Panna, Parmegiano, Prosciutto e Piselli

Cinque Pi – Penne, Panna, Parmegiano, Prosciutto e Piselli

Rezept reicht für: 1 Person

Köstliche Pasta am besten mit ganz viel Parmesan servieren!

Zutaten

  • 80-100 g Penne
  • 1/2 kleine Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 TL gesalzene Butter
  • 2 Handvoll frische oder gefrorene Erbsen
  • 3-4 Scheiben Kochschinken, fein geschnitten
  • 2 EL Rahm
  • frisch geriebene Muskatnuss, nach Belieben
  • schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle
  • wenig Salz
  • ganz viiiiiiel frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Penne gemäss Packungsanweisung al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit Butter in einer kleinen Bratpfanne schmelzen und Zwiebeln darin glasig braten.
  3. Erbsen dazu geben und nach 1-2 Minuten etwas Kochwasser der Penne dazu giessen.
  4. Schinken und Rahm dazu geben und etwas köcheln lassen.
  5. Nach Belieben mit Muskatnuss würzen.
  6. Penne tropfnass in die Bratpfanne geben. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
  7. Pasta in den Teller geben und sofort mit ganz viiiiiel Parmesan vermischen.
Rezept drucken

Ich liebe Parmesan, kann man aus dem Rezept herauslesen, oder?

Parmesan immer selber reiben!

Gerade wieder aktuell überall zu lesen: In den USA sollen Holzspäne zum Strecken des geriebenen Käse verwendet werden. Ob das in Europa auch gemacht wird, weiss ich nicht. Aber ich weiss, dass für geriebenen Parmesan minderwertige Qualität verwendet wird, daher reibe ich meinen Käse schon seit Jahren selbst! Damit ich immer welchen zur Hand habe, reibe ich ihn auf Vorrat und friere ihn gerieben ein. So habe ich immer welchen zur Hand.

Und du, reibst du deinen Käse auch selbst?