Heute vor 6 Jahren genau um 13:37 Uhr hat der kochtopf das Licht der Blog-Welt erblickt. In den 2190 Tage online wurden 2031 Beiträge geschrieben und 14’901 Kommentare hinterlassen. Das ist Einiges! Kein Wunder fühle ich mich manchmal wie eine Blog-Oma. Trotz der langen Zeit ist mir , wie ihr sehen könnt, die Freude am Kochen und Bloggen noch nicht abhanden gekommen. Es gibt ja immer viel Neues zu entdecken und machen. In diesem Jahr zum Beispiel habe ich das Brotback-Projekt 1 Basisrezept – 12 verschiedene Brote gestartet und kochtopf TV eingeführt. Da sind auch noch die Blog-Events, die ich mit Hilfe von euch monatlich durchführen darf. Muchas gracias!

Jetzt aber zum versprochenen Kuchen bzw. zur Tarte. Pfirsichwähe habe ich bereits mal gebacken, damals mit einem Vanille-Urdinkelmürbeteig und einfachem Belag bestehend nur aus Pfirsichen. Zum Geburtstag muss es natürlich etwas festlicher sein. Und weil ich noch zwei Eigelbe übrig habe, habe ich kurzerhand eine Vanillecrème gemacht. Sehr lecker!

Die liebe Leserin Mel wollte wissen, wozu ich diesen Mürbeteig gemacht habe. Nun, eben für die heutige Tarte. Leider ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich war der festen Ueberzeugung die Menge, die ich im Rezept angegeben habe reicht für eine runde Form mit 24 cm Durchmesser. Der Teig hat gereicht, aber nur sehr knapp. Also beim etwaigen Nachbacken besser etwas mehr Teig machen. Herstellung bleibt gleich.

Pfirsich-Vanillecrème-Tarte
Rezept für eine runde Form von 24cm Durchmesser

Pfirsich-Vanillecrème-Tarte zum  6. Blog-Geburtstag

1 1/4 Portion Mürbeteig

Belag
Vanillecrème (Rezept siehe unten)
4 EL gemahlene Mandeln
2 Pfirsiche, entsteint und in feine Schnitze geschnitten

Vanillecrème
2 1/2 dl Milch
1/2 Vanillestengel, ausgekratzt
10 g Maizena (ca. 1 gehäufter EL)
2 Eigelb
1 EL Zucker

Alle Zutaten von Anfang an in einer Pfanne zusammen vermischen und unter gutem Rühren kurz vors Kochen bringen. Sofort in eine Schüssel giessen und erkalten lassen.

Teig auf Mehl rund auswallen, in die Springform legen (diese muss nicht ausgebuttert werden, der Teig enthält genügend Butter, da pappt nichts an), ca. 15 Minuten kühl stellen. Teigboden mit einer Gabel einstechen, gemahlenen Mandeln gleichmässig verteilen, ebenso mit der Vanillecrème verfahren und dann die Pfirsiche darauf legen.

Pfirsich-Vanillecrème-Tarte zum  6. Blog-Geburtstag

Ofen auf 220 C vorheizen. Wähe in der unteren Hälfte des Ofens 30-35 Minuten backen. Am besten auf einem Blech, falls etwas Saft aus der Form tritt. Oder man muss den Backofen schrubben. Springform aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten auskühlen lassen, Ring der Springform öffnen und entfernen. Wähe weitere 5 Minuten auskühlen lassen, dann den Boden entfernen und Wähe auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kein Geburtstag ohne Geschenke, oder? Zum 4. Blog-Geburtstag gab’s eine Gelateria, zum 6. einen Staubsauger. Mein alter hat nämlich den Geist aufgegeben. Was mich gar nicht so traurig gestimmt hat, denn das alte Modell war ziemlich bockig. Der Clean Master 2000 dagegen ist – bis jetzt – sehr folgsam.

Clean Master 2000 zum 6. Blog-Geburtstag

Er ist etwas gleich gross bzw. klein wie sein Vorgänger. Er hat jedoch etwas mehr Gewicht auf den Rädern, dadurch bleibt er am Boden und macht nicht immer das Männli oder legt sich gar auf den Rücken wie sein Vorgänger. Mehr Power hat er auch und sein Schlauch ist ebenfalls länger. Uiii, den letzten Satz bitte im Kontext lesen. ;-)

Und jetzt, wo das Geschenk ausgepackt ist, ran an die Tarte! Ihr dürft auch bröseln, hab ja jetzt wiedre einen Staubsauger. ;-). Kaffee gibt’s natürlich auch. Ich kann Caffè freddo cremoso, Café bombón, Café Rio de Janeiro, French Coffee, Mocha Frappuccino oder halt einfach nur normalen Kaffee anbieten.