Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti

Ich glaube die echte Piccata wird nur mit Ei und Käse gemacht. Meine Version habe ich wie ein paniertes Schnitzel zubereitet, nur der Panade noch etwas Käse (geriebener Parmesan) zugegeben. Das Bemehlen vor dem Panieren habe ich weggelassen.

Aus Ermangelung an gutem Kalbfleisch habe ich Truthahnschnitzel genommen. Schmeckt auch.

Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti
Rezept für 2 Personen

Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti

2 Truthahnschnitzel, mit Pfeffer und Salz würzen

Panade
Paniermehl
1-2 EL frisch geriebener Parmesan
1 Ei
Pfeffer, Salz

Ei mit Pfeffer und Salz verrühren. Paniermehl mit Käse mischen*.

Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti
Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti

Schnitzel durch die Eimasse ziehen danach im Paniermehl wälzen. In Bratbutter beidseitig je ca. 2 – 3 Minuten goldgelb braten.

*Man kann den Käse auch direkt zum Ei geben, aber da jemand im Hause Zorra keinen Käse isst… ihr wisst schon.

Superschnelle Tomatenspaghetti
120 g Spaghetti
Tomatenmark aus der Tube

Spaghetti al dente kochen. Abgiessen, dabei 1-2 EL Kochwasser zurückbehalten (oder direkt mit einer Lochkelle zurück in die Pfanne geben). Tomatenmark, Kochwasser und Spagehtti in die heisse „Spaghetti“-Pfanne geben. Gut mischen.

Piccata und Spaghetti auf Teller geben und schauen, dass beim Fotografieren keine Zitronenkerne auf dem Bild sind. ;-)


3 Gedanken zu „Piccata zorrese mit superschnellen Tomatenspaghetti

  1. ich hatte jetzt auf einem Foto unabsichtlich eine Wespe im Flug erwischt. Ich selbst hätte es erst gar nicht bemerkt, Tochter II hat mich dann darauf aufmerksam gemacht – glücklicherweise hatte ich noch ein anderes ordentliches Bild…

  2. Hi Zorra,

    Habe schon wieder Hunger, wenn ich das so lecker da liegen sehe. Ich finde gerade das Kernchen übermittelt den leckeren Geschmack von frischer Zitrone :-)

    Ich wollte das mit Kalbfleisch schon ewig mal ausprobiert haben. Aber irgendwie kommen immer andere Rezepte dazwischen.

    – Ten

    just another foodblog @ http://greententacle.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen