Pouletschenkel von der Grillplatte mit leicht süsslichem Gurkensalat

Die neue Grillplatte muss natürlich getestet werden. Nach dem Lachsfilet haben wir Pouletschenkel darauf gebraten und schon wieder Zucchini, wie man sehen kann. ;-)

Pouletschenkel von der Grillplatte mit leicht süsslichem Gurkensalat

Die Grillplatte sollte einen Abstand von 10 cm zur Glut haben, deshalb liegt die Platte auf zwei Schamottsteinen. Y. ist auf de Idee gekommen. Er ist einfach der Bastler schlechthin. ;-)

Gewürzt habe ich die Schenkel mit einem Rub. Ich habe mir die Zusammensetzung nicht aufgeschrieben. Ein riesengrosser Fehler, jetzt kann ich mich nämlich nicht mehr genau erinnern welche Gewürze ich verwendet habe. Ganz sicher selbstgemachtes Zitronensalz, schwarzer Pfeffer, Chilischoten und Senfpulver. Vielleicht auch noch Koriandersamen, aber ich weiss es wirklich nicht mehr, obwohl es nur ein paar Tage her ist. Schlimm!

Woran ich mich jedoch noch erinnern kann, ist dass die Schenkel geschmeckt haben, und dass wir sie zum Schluss noch ein paar Minuten auf den Grill gelegt haben, damit sie auch noch etwas nach Feuer schmecken. Ich würde sagen, dass Pouletschenkel besser schmecken wenn sie direkt auf dem Rost gegrillt werden. Versuch macht klug.

Pouletschenkel von der Grillplatte mit leicht süsslichem Gurkensalat

Dazu habe ich das köstliche Zucchini-Mispeln-Chutney, welches ich für den Blog-Event LXVII – Geschenke aus der Küche gemacht habe, serviert und einen Gurkensalat, den ich superlecker fand. Y. nicht, für ihn er war er zu süss.

Süsser Gurkensalat

1 Gurke aus dem Garten, geschält und falls nötig Kerne entfernt

Sauce
2 EL Essig
4 TL Zucker
Salz und Pfeffer
Dill, wenn möglich frisch (bei mir nicht möglich)
ein paar frische Minzblättchen, fein gehackt

Alle Zutaten für die Sauce vermischen. Gurke direkt in die Sauce hobeln. Im Kühlschrank etwas ziehen lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen