Hoch die Kaffeetassen! Heute ist International Coffee Day. Diesen Tag muss ich als passionierte Kaffeetrinkerin natürlich feiern. Ohne einen Kaffee am Morgen geht bei mir nämlich gar nichts. Aber auch tagsüber genehmige ich mir gerne mal ein Tässchen Kaffee. Heute zur Feier des Tages natürlich begleitet von einem Stück Kuchen.

Kaffee und Kuchen zum Tag des Kaffees!

Wer jetzt eine prächtige Torte erwartet, den muss ich enttäuschen. Ich habe aber tatsächlich kurz überlegt, ob ich mich an so eine schön dekorierte Torte wagen soll. Den Gedanken habe ich ziemlich schnell wieder verworfen. Mit meinen zwei linken Händen und dem fehlenden Deko-Gen wäre die Torte ein Desaster geworden. Obendrein hätte ich auch noch schlechte Laune bekommen, weil die Torte nicht so geraten wäre, wie ich sie mir vorgestellt habe.

Trotzdem muss natürlich ein etwas festlicher Kuchen für den Tag des Kaffees her. Etwas mit Schokolade, dazu passt nämlich Kaffee wunderbar. Überhaupt lässt sich Kaffee mit seinen 850 Aromastoffen mit ganz vielen Lebensmitteln kombinieren, auch herzhaft. Heute soll es aber was Süsses sein. Nur was genau? Nach Wälzen von gefühlt tausend Kochbüchern und Internetseiten habe ich mich für Brownies entschieden. Brownies sind schnell gemacht und sie brauchen keine besondere Deko.

Premium Espresso-Schokoladen-Brownie-Kuchen

Natürlich habe ich mich zur Feier des Tages doch etwas an Deko versucht. Erstens habe ich die Brownies als Kuchen gebacken. Zweitens habe ich dem fertigen Brownie-Kuchen eine weisse Haube verpasst, was ein bisschen an die Crema bei einem Espresso erinnert.

JURA Premium Espresso-Schokoladen-Bronwie-Kuchen

Den Brownieteig und die Haube habe ich selbstverständlich mit Kaffee verfeinert. Nicht mit irgendeinem sondern einem frisch gebrühten Premium Espresso von JURA.

JURA Premium Espresso

Die Schweizer Traditionsfirma JURA stellt nicht nur hochwertige Kaffeevollautomaten her sondern betreibt auch eine hauseigene Kaffeerösterei, wo verschiedene Kaffeesorten geröstet werden. Ein JURA Kaffee-Probierpaket gibt es zum heutigen Tag des Kaffees zu gewinnen! Dazu mehr am Ende des Beitrages. Erstmal verrate ich euch das Rezept für meinen Premium Espresso-Schokoladen-Brownie-Kuchen und ein paar Tricks und Tipps für den perfekten Kaffeegenuss.

Premium Espresso-Schokoladen-Brownie-Kuchen

Premium Espresso-Schokoladen-Brownie-Kuchen

Rezept reicht für: Springform mit 24 cm Durchmesser

Mit Premium Espresso der richtige Brownie-Kuchen um den Tag des Kaffees zu feiern, schmeckt aber auch an anderen Tagen!

Zutaten

  • 150 g Schokolade, grob gehackt
  • 150 g Butter, in Stücke geschnitten
  • 1 Prise Salz
  • Vanillesamen von 1/4 Schote
  • 1 Tasse frisch gebrühter JURA Premium Espresso
  • 2 Eier (L)
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g ungesüsstes Kakaopulver
  • optional 1/2 TL Backpulver
  • 60 g Walnüsse, grob gehackt
  • Weisse-Schokoladen-Premium Espresso-Haube

  • 100 ml Rahm
  • 10 g ganze JURA Premium Espresso Bohnen
  • ausgekratzte Vanilleschote von oben
  • 100 g weisse Schokolade, grob gehackt
  • 10 g Zucker
  • 15 ml frisch gebrühter JURA Premium Espresso
  • 150 ml Rahm
  • ungesüsstes Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Schokoladenstücke, Butter, Salz, Vanillesamen und heissen Espresso in einen Topf geben und auf dem Induktionsherd mit der Funktion “Schmelzen” oder über Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Danach etwas auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Eier und Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät aufschlagen. Geschmolzene und etwas ausgekühlte Schokoladen-Butter-Masse portionsweise unter ständigem Rühren in die aufgeschlagene Eier-Zucker-Masse einrühren.
  3. Mehl, Kakopulver und Backpulver gut vermischen und in die Browniemasse sieben.
  4. Walnüsse zugeben und mit einem Spatel beides vorsichtig aber gut untermischen.
  5. Brownieteig in die mit Backpapier und ausgebutterte Springform giessen.
  6. Springform in den kalten AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer auf Ebene 2 schieben und bei 170 C Heissluft mit Ringfunktion 22 Minuten backen oder im konventionellen Ofen bei 180 C im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen.
  7. Browniekuchen auf einem Gitter aber in der Form auskühlen lassen. Mit Folie abdecken und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.
  8. JURA Premium Espresso Bohnen und ausgekratzte Vanilleschote mit 100 ml Rahm in einen Topf geben und aufkochen. Topf vom Herd nehmen und 2-3 Stunden ziehen lassen, dabei ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  9. Kaffeebohnen und Vanilleschote entfernen. Zucker, frisch gebrühter Espresso und weisse Schokolade zugeben und wie oben bei Punkt 1 beschrieben schmelzen lassen. Danach in eine Schüssel giessen, auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  10. Am nächsten Tag 150 ml Rahm mit dem Handrührgerät steif schlagen.
  11. Die weisse Schokoladencreme ebenfalls etwas aufschlagen und steifgeschlagener Rahm vorsichtig unterheben.
  12. Browniekuchen aus dem Kühlschrank und aus der Springform nehmen. Die Oberfläche gleichmässig mit der weissen-Schokoladen-Premium-Espresso-Creme bestreichen.
  13. Zum Schluss mit Kakaopulver bestäuben und nochmals für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  14. Dieser Kuchen schmeckt kalt am besten. Achtung er ist sehr mächtig, also nur kleine Stücke servieren.
Rezept drucken


Tipps und Tricks für den perfekten Kaffeegenuss!

Ich bin übrigens nicht die Einzige die Kaffee liebt. In Deutschland wurden letztes Jahr durchschnittlich 162 Liter Kaffee pro Kopf getrunken. Mehr als Heil- und Mineralwasser (143,4 Liter) oder Bier (105,9 Liter). Jede 4. Tasse Kaffee wurde ausser Haus getrunken. Von daher kennen vielleicht noch nicht alle folgende Kaffeetipps zu Einkauf, Lagerung und Wasserqualität.

Kaffeetipp 1 – auf die Bohne kommt’s an! Welche Kaffeesorte Arabica oder Robusta, sortenrein oder gemischt und welche Röstung ist Geschmackssache. Was man aber nie kaufen sollte ist bereits gemahlener Kaffee. Der wird muffig und verduftet ganz schnell. Ganze Bohnen in kleinen Mengen kaufen und immer frisch mahlen ist der Trick. Wer keinen Kaffeevollautomat besitzt, braucht also eine Kaffeemühle. Eine Anschaffung, die sich lohnt. Je nachdem ob man Filterkaffee oder/und Espresso trinkt, benötigt man sogar zwei Mühlen. Am besten aber eine mit Kegelmahlwerk. Espressomühlen mahlen feiner als Filterkaffeemühlen, das sollte beim Kauf einer Mühle beachtet werden.

Kaffeetipp 2 – wie Kaffee richtig lagern? Die schlimmsten Feinde des Kaffees sind Sauerstoff, Wärme, Feuchtigkeit und starke Gerüche. Am besten bewahrt man Kaffeebohnen in der geöffnete Kaffeepackung luftdicht verpackt oder in Dosen an einem trockenen und dunklen Ort auf. Im Kühlschrank nur in speziellen aromadichten Kaffeedosen.

Kaffeetipp 3 – Kaffee besteht zu 98 % aus Wasser! Ein Faktor der bei der Kaffeezubereitung nicht zu vernachlässigen ist. Die im Wasser enthaltenen Salze und Mineralstoffe sind Geschmacksträger des Kaffeearomas. Entscheidend sind zudem Härtegrad und pH-Wert. Schlecht für den Geschmack ist hartes, kalkhaltiges oder gechlortes Wasser. Falls nötig lässt sich die Qualität des Wassers durch den Einsatz eines Haushalts-Wasserfilters verbessern.


Gewinne ein JURA Kaffee-Probierpaket zum Tag des Kaffees!

JURA Kaffee-Probierpaket

Der oder die glückliche Gewinnerin kann folgende Kaffeesorten probieren. Pure Origins: San Antonio (Honduras) und Malabar Monsooned (Indien). Blends: World of Coffee, Café Crème, Decaffeinato und Premium Espresso. Letzteren habe ich für das Brownie-Kuchen-Rezept verwendet. Dazu packt JURA noch zwei hübsche Espressotassen und ein paar Tartufi, die fast so göttlich sind wie mein Premium Espresso-Schokoladen-Brownie-Kuchen.

Teilnahmebedingungen: Bis zum 10. Oktober 2016 habt ihr die Möglichkeit das JURA Kaffee-Probierpaket zu gewinnen. Einfach einen Kommentar hinterlassen, in dem ihr mich wissen lässt, welche Kaffeesorte ihr als erstes ausprobieren werdet, solltet ihr gewinnen. email-Adressfeld ausfüllen, damit ich den/die Gewinner/in benachrichtigen kann. Das Probierpaket wird nur innerhalb Deutschlands verschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

//Werbehinweis: Dieses Rezept und dieser Beitrag sind ohne Vorgaben im Rahmen einer Kooperation und mit freundlicher Unterstützung von JURA Deutschland entstanden. Vielen Dank für das Vertrauen. //