Rahmgulasch wie von Oma aus dem Dampfkochtopf

Dieses Rahmgulasch schmeckt wie von Oma und ist im Dampfkochtopf auch noch schnell gemacht.

Rahmgulasch mit Spätzli und Blumenkohl auf Teller

Mein Mueti, wie wir unsere Oma nannten, hat oft mit dem Dampfkochtopf gekocht. Sie besass den Schnellkochtopf mit dem ikonischen roten Deckel, den kennt in der Schweiz glaube ich jeder.

Keine Angst vor dem Dampfkochtopf

Viele haben Respekt vor dem Teil. Ich habe den Dampfkochtopf auch erst vor ein paar Jahren für mich entdeckt. Ich würde ihn nie mehr hergeben. Nicht nur weil ich darin ganz einfach Dulce de Leche machen kann. Ich finde ihn einfach praktisch. Solltest du Respekt davor haben, lese dir mal meine Tipps zur sicheren Handhabung eines Schnellkochtopfes durch. Diese Tipps sollten dir die Angst vor dem Teil nehmen.

Rahmgulasch mit Spätzli und Blumenkohl auf einem Teller

Omaessen Trendfood 2022

Essen wie von Oma soll dieses Jahr Trend sein. Aber wann ist das schon nicht? Grossmütter wissen schon seit jeher was schmeckt! Ich meine das Rahmgulasch ist feinguet, wie mein Mueti zu sagen pflegte. Und dann noch die selbst gemachten Spätzli dazu… Mehr Omaessen geht gar nicht!

Rahmgulasch mit Spätzli und Blumenkohl auf Teller

Rahmgulasch aus dem Dampfkochtopf

Rezept reicht für: 2 Personen

Köstliches Rahmgulasch schnell im Dampfkochtopf gekocht. Dazu passen Spätzlil

Zutaten

  • 400 g Gulasch vom einjährigen Rind
  • Salz
  • 1/2 EL Mehl
  • 1 1/2 EL Bratbutter
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • fein geriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 TL Paprikapulver
  • Pfeffer, Zwiebelpulver je 1/2 TL
  • 50 ml Weisswein
  • 25 ml Martini extra dry
  • 100 ml Hühnerbouillon
  • 200 g Kochrahm

Zubereitung

  1. Fleisch ringsum grosszügig salzen.
  2. Bratbutter in den Dampfkochtopf geben erhitzen. Gulasch zugeben und ringsum anbraten, vor dem ersten Wenden mit Mehl bestäuben.
  3. Gulasch aus dem Topf nehmen, falls nötig nochmal etwas Butter in den Topf geben.
  4. Zwiebeln und Knoblauch in den Schnellkochtopf geben und bei mittlerer Hitze dünsten bis die Zwiebeln weich und leicht goldig sind. Zitronenschale und Paprikapulver dazugeben und noch etwas braten.
  5. Das Fleisch, Pfeffer und Zwiebelpulver zugeben und kurz braten, dann mit Weisswein und Martini ablöschen, etwas verdunsten lassen.
  6. Bouillon dazugeben und offen ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Dampfkochtopf verschliessen und bis zum Erscheinen des zweiten Ringes Hitze zuführen. Ab diesem Moment das Fleisch bei konstanter Temperatur 35 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit den Topf vom Herd nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druck vollständig abgebaut hat (dauert ca. 10 Minuten). Ich lasse ihn auch oft für eine Stunde auf dem ausgeschalteten Herd stehen.
  8. Beilagen zubereiten, währenddessen Kochrahm zum Gulasch geben und im Dampfkochtopf ohne Deckel auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Rezept drucken

5 Gedanken zu „Rahmgulasch wie von Oma aus dem Dampfkochtopf

  1. Mein Vater sagt immer Garibaldi zu dem Schnellkochtopf.
    Oma-Essen ist super, bei uns sind es saure Eier und alles mit Pellkartoffeln und Kirschsuppe mit Grießklößchen.

      1. Nee, ist ein typisches Vater-Wortspiel wegen „Gar“ und „bald“, also schnell gar. Für Familienneulinge muss manchmal übersetzt werden, gelegentlich fühlt sich das wie eine eigene Sprache an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen