Bevor ich wusste wie einfach man Tortillas selber machen kann, habe ich oft zu denen von Old El Paso gegriffen. Old El Paso bietet aber nicht nur Tortillas und Tacos sondern auch ganze Kits, mit denen man einfach mexikanische Gerichte nachbauen kann, an. Ganz neu im Sortiment die Restaurante Soft Taco Kits, welche ich zum Probieren erhalten habe.

Old El Paso Restaurante Soft Taco Kit

Die Kits gibt es in 4 Geschmacksrichtungen und sind von mexikanischem Street-Food aus unterschiedlichen Regionen Mexikos inspiriert: Steak Carne Asada aus dem Norden, Pork al Pastor aus Zentralmexiko, Chicken Tinga aus Puebla und Baja Fish Tacos von der Westküste.

Jedes Taco Kit enthält zehn Mini-Tortillas sowie Gewürzmischungen für Fleisch und je nach Kit auch Saucen. Die frischen Zutaten muss man noch zukaufen. Für das Pork al Pastor Kit, zum Beispiel, braucht man laut Anleitung Schweinefleisch, Oel, Ananas, Zwiebeln und Koriander.

Kreativ mit Kits!

Das schöne am Kochen, auch mit Kits, man kann variieren. So habe ich meine eigene Variante von Pork al Pastor gemacht! Anstelle von Ananas habe ich Melone genommen, die musste weg. Zusätzlich zu den Zutaten aus dem Kit habe ich dem Gericht noch etwas frisch gepressten Knoblauch , ein Spritzer Zitronensaft und ein paar Salatblätter gegönnt.

Old El Paso - Pork al Pastor

Die Zubereitung geht dank den mitgelieferten Tortillas, Gewürzmischungen und/oder Saucen schnell und ist einfach. Man muss Schnippeln und etwas Braten, das sollte jeder können.

Uns hat das Pork al Pastor gut geschmeckt – auch mit Melone. Es ist sehr schmackhaft und wie angegeben auch leicht scharf. Trotzdem werde ich, sobald wir alle Kits vertilgt haben, wieder meine eigenen Tortillas und Gewürzmischungen machen…

//Hinweis: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation und mit freundlicher Unterstützung von Old El Paso entstanden.//