Das zehnte #synchronbacken wird rund!

Sandra und ich haben uns Bagels fürs #synchronbacken ausgesucht. Für das ausgewählte Rezept kommen Kartoffeln ins Spiel, also nicht Kartoffeln selbst sondern nur das stärkehaltige Kartoffelkochwasser. Die Kartoffeln müsst ihr aber nicht wegschmeissen, ihr könnt damit zum Beispiel gleich paralell zu den Bagels ein Kartoffelbrot backen. Bei mir gibt’s einige Kartoffelbrot-Rezepte im Blog, ich bin sicher bei Sandra auch.

Das Rezept.

Extra für euch auf Deutsch übersetzt und, dabei habe ich auch gleich die Menge halbiert. Ich denke, ich werde sogar nur die Hälfte von diesem Rezept machen.

Bagels #synchronbacken

Homemade Bagels

Rezept reicht für: 6-12 Bagels je nach Grösse

Selbstgemachte Bagels zur Abwechslung mal mit Eier im Teig.

Zutaten

  • 1 grosse Kartoffel (185-250 g), geschält und gewürfelt
  • 250 ml Kartoffel-Kochwasser
  • 7 g Trockenhefe
  • 30 ml Sonnenblumenöl oder Oel nach Wahl
  • 2 Eier (L), Raumtemperatur
  • ~650 g Mehl
  • 3/4 EL Salz
  • 1 Ei (M), aufgeschlagen und verrührt
  • Sesam- und/oder Mohnsamen zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Ungefähr 350 ml Wasser in einem Topf zum kochen bringen und die Kartoffelwürfel ca. 10 Minuten darin kochen. Abgiessen, dabei das Wasser auffangen.
  2. 250 ml des Kartoffelkochwasser abmessen und in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Dieses Wasser auf 40 C abkühlen lassen.
  3. Trockenhefe ins abgekühlte Wasser geben umrühren und stehen lassen bis es schäumt, ca. 5 Minuten.
  4. 150 g Mehl, Oel, Salz und Eier dazugeben und 2 Minuten auf kleinster Stufe rühren bis der Teig zusammenkommt.
  5. Nun restliches Mehl portionsweise zugeben bis sich ein mittelweicher Teig formt. Den Teig 5-7 Minuten auf kleinster Stufe kneten.
  6. Teig zu einer Kugel formen und in einer leicht geölten Schüssel, zugdeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen oder solange bis er sich verdoppelt hat.
  7. Teig aus der Schüssel nehmen, flach drücken und in 6 gleich grosse Kugeln formen. Mit einem Kellenstiel das typische Loch in jede Kugel machen. Oder kompliziert wie bei Williams-Sonoma Stränge formen und diese zu Bagels formen.
  8. Bagels-Teiglinge mit einem Küchentuch abdecken und ca. 15 Minuten gehen lassen.
  9. Backofen auf 220 C aufheizen.
  10. Einen grossen Topf mit 3/4 Wasser füllen und aufkochen lassen.
  11. Temperatur herunterschalten, so dass das Wasser noch leicht simmert. 3 Bagels aufs Mal mit einer Siebkelle 1 Minute pro Seite in das siedende Wasser tauchen. Mit der Siebkelle herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dabei 2,5 cm Abstand zwischen den Bagels belassen.
  12. Bagels mit Ei bestreichen und mit Sesam- und/oder Mohnsamen bestreuen und 25-30 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Inspiration: Egg Bagels aus dem Williams-Sonoma-Blog

Rezept drucken

Dieses Rezept ist nicht unbedingt für komplette Brotbackanfänger geeignet. Aber es gibt ja immer wieder Naturtalente, damit kann man gleich testen ob man eins ist.

Der Zeitplan.

#synchronbacken 24. April 2016Das Rezept kommt ohne Vorteig aus. Das bedeutet wir müssen keine Vorbereitungen treffen und starten am Sonntagmorgen, 24. April 2016 gegen 10 Uhr. Der Zeitplan ist nicht fest, wichtig ist nur, dass die Bagels am Sonntag gebacken werden.

Teilt eure Schritte wie immer live auf Facebook (neu mit Veranstaltungs-Seite), Twitter, G+ oder Instagram mit den Hashstags #synchronbacken und #synchronbagels. Wir freuen uns über jeden, der mitbackt!

Am Mittwoch, 27. April gehen zusätzlich unsere Blog-Beiträge zum #synchronbacken online. Solltet ihr auch darüber bloggen, Sandra sammelt bis Dienstag 12 Uhr alle Links in ihrem Blog (Beitrag geht am Montagmorgen online). Ausserdem schickt sie auf Wunsch eine Übersicht mit allen Teilnehmern fürs Verlinken.