Rezept & Zeitplan für #synchronbacken am 20. März 2016

Es wird österlich

#synchronbacken 20. März 2016Das neunte #synchronbacken am nächsten Wochenende wird österlich! Sandra und ich haben passend zu Ostern ein typisches Gebäck ausgewählt. Wir backen einen Osterkranz/Frühlingskranz.

Das Rezept

Das Rezept für den Osterkranz/Frühlingskranz findet ihr bei Sally.

Erfahrenere Bäcker dürfen das Rezept auch gerne abwandeln, also anderes Mehl, kreative Füllung etc. verwenden. Wichtig ist nur, das Endprodukt muss ein Kranz sein. Sollten Fragen auftauchen, Sandra und ich stehen jederzeit helfend zur Seite.

Der Zeitplan

Zur Abwechslung haben wir mal ein Rezept ohne Vorteig ausgesucht. Das heisst wir müssen keine Vorbereitungen treffen und starten am Sonntagmorgen, 20. März 2016 gegen 10 Uhr. Der Zeitplan ist nicht fest, wichtig ist nur dass der Kranz am Sonntag gebacken wird.

Teilt eure Schritte wie immer live auf Facebook (neu mit Veranstaltungs-Seite), Twitter, G+ oder Instagram mit dem Hashstag #synchronbacken. Wir freuen uns über jeden, der mitbackt!

Darüber Bloggen

Am Mittwoch, 23. März gehen zusätzlich Sandras und mein Blog-Beitrag zum #synchronbacken online.

Füllt doch bitte alle das untenstehende Formular aus. Auch wenn ihr nicht darüber bloggt aber bei Facebook, Instagram oder Twitter mitgebacken habt. So haben wir eine schöne Uebersicht wer alles mitgemacht habt. In unseren Blog-Beitragen werden dann alle erwähnt und die die darüber bloggen auch verlinkt.

Es wäre schön, wenn ihr in euren Blog-Beiträgen ebenfalls auf alle anderen Teilnehmer verlinkt. Einfach im Fragebogen eure Emailadresse vermerken, ich sende euch dann eine Übersicht per Email zu.

Formular ist geschlossen.


8 Gedanken zu „Rezept & Zeitplan für #synchronbacken am 20. März 2016

  1. Moin Zorra, ich bin ja jetzt wieder in „ruhigem Fahrwasser“ in Deutschland und es lockt mich noch nicht so richtig vor die Türe. Synchronbacken würde ich ja mitmachen – wenn ich da meine „Spezialnussfüllung“ im Kranz verarbeiten kann. Ich denke mal da spricht sicherlich nichts dagegen?
    (Spezialnussfüllung….. alles was nicht in Broten gelandet ist und weg muss)
    Wenn es wider Erwarten nicht passen sollte. Auch nicht schlimm.
    Grüsse in die Sonne
    Hardy

    1. Ihr dürft beim Rezept kreativ sein. Wichtig ist nur, dass am Sonntag gebacken wird und das Endprodukt wie ein Kranz ausschaut und natürlich auch ein bisschen dem vorgegebenen Rezept gefolgt wird – sprich nicht alles abändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen