Roberts Einback als Croissants

Chaosqueen und Ulrike haben Roberts Einback bereits nachgebacken. Ich ziehe nach. Anstelle von einem Laib habe ich jedoch Croissants aus dem Teig geformt, und als genussfreudiger Mensch und Katholikin habe ich mit der Butter nicht gespart und 80 Gramm genommen. ;-) Trotzdem sind die Croissants etwas trocken geraten. Man muss sie wohl ganz frisch essen, oder aber dicker formen. Das nächste Mal wird ein Laib geformt.

Roberts Einback als Croissants
ergibt 8 Stück

Roberts Einback als Croissants

Vorteig
50 g Milch
20 g Zucker
20 g Frischhefe
50 g Weissmehl

Hauptteig
140 g Vorteig gegangen
40 g Milch
1/2 Ei (die andere Hälfte zum Bestreichen)
2 Eigelbe
250 g Weissmehl
80 g gute Butter
5 g Salz

(1) Zutaten für den Vorteig verrühren, Schüssel mit Klarsichtfolie verschliessen und bei Raumtemperatur auf das doppelte gehen lassen, was etwa 40 Minuten dauert.

(2) Ei mit der Milch verrühren, unter den Vorteig rühren, Mehl und Salz hinzusieben, etwa 10 Minuten zu einem festen Teig kneten.
(3) Butter in Stückchen nach und nach unter den Teig kneten, in der Küchenmaschine weitere 5 Minuten kneten lassen. Schüssel mit Klarsichtfolie verschliessen und bei Raumtemperatur 45 Minuten gehen lassen.

(4) Teig halbieren, zwei Kugeln formen und 10 Minuten ruhen lassen. Kugeln rund ausrollen ca. 25 cm Durchmesser und je 4 Dreiecke ausschneiden. Diese zu Croissants aufrollen. Mit Ei bestreichen zudecken und 20 Minuten gehen lassen, dann

Roberts Einback als Croissants vor dem Backen

(5) Backofen und Backblech auf 175 C vorheizen.

(6) Wenn der Ofen heiss ist ca. nach 10 Minuten Croissants nochmals mit Ei bestreichen und dann in der Mitte des Ofens einschiessen. 12-15 Minuten backen.

Weitere Croissants-Rezepte:

Brioche Cornetti gefüllt mit Nutella
Mini-Cornetti etwas anders (meine Favoriten!)
Gipfeli
Selbstgemachte Mini-Croissants


2 Gedanken zu „Roberts Einback als Croissants

  1. Schön sehen sie aus Deine Hörnchen!
    Schade dass sie etwas zu trocken sind, aber sie lassen sich ja stilecht in Milchkaffee dippen.

    Irgendwie sind in dem Beitrag sehr viele Leerzeilen, ich habe den Link zum Kommentieren erst nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen