Russische Teekuchen, das Plätzchen mit 3 und mehr Namen!

Russische Teekuchen sind weder russisch noch Kuchen, aber köstliche! Diese Plätzchen sind im angelsächsischen Raum unter mehreren Namen bekannt, die geläufigsten sind

  • Russian Tea Cakes (Russische Teekuchen, so wie ich sie nenne)
  • Mexican Wedding Cookies (Mexikanische Hochzeitskekse)
  • Snowballs (Schneebälle)

Woher diese Namen stammen, weiss niemand genau. Snowball ist der offensichtlichste Namen, die Kekse werden nämlich nach dem Backen zweimal in reichlich Puderzucker gewälzt und sehen danach aus wie Schneebälle.

Russische Teekuchen

Russische Teekuchen mit Tee geniessen

Ausser bei mir. Irgendwie wollte der Puderzucker nicht an den Bällchen haften und rund wollten sie auch nicht werden. Ich habe sie 3x gebacken, und immer sind sie etwas in die Breite gelaufen. Das ist auch ein Grund, weshalb ich sie Russische Teekuchen und nicht Schneebälle nenne. Der andere Grund ist, dass sie wirklich prima zu Tee schmecken.

Russische Teekuchen

Teig von Hand oder mit Küchenmaschine herstellen

Die Zubereitung geht kinderleicht und schnell. Ihr könnt den Teig von Hand oder mit einer Küchenmaschine machen. Ich habe beides ausprobiert – zweimal von Hand und einmal mit der Küchenmaschine und K-Haken, so wie ich Mürbeteig herstelle. Eine Küchenmaschine – genauer gesagt eine Kenwood Titanium Chef Patissier XL – könnt ihr übrigens beim Kulinarischen Adventskalender 2020 gewinnen!

Russische Teekuchen

Russische Teekuchen

Rezept reicht für: 14 Plätzchen

Russische Teekuchen ist ein mürbes, nussiges Plätzchen mit Pekan- oder alternativ Walnüssen hergestellt. Die Zubereitung geht einfach und schnell.

Zutaten

  • 110 g Butter, weich in Stücken
  • 30 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 50 g Pekannüsse, grob gemahlen
  • reichlich Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Puderzucker zum Wälzen in eine Schüssel geben. Mit sauberen Händen alles vermischen bis sich die Butter gleichmässig verteilt hat und sich Klumpen bilden. Nicht zu lange kneten!
  2. Backofen auf 170°C Umluft aufheizen.
  3. 14 gleich grosse Bällchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Etwas Abstand zwischen den Bällchen lassen.
  4. Blech in die Mitte des Ofens geben und 20 bis 25 Minuten backen.
  5. Blech aus dem Ofen nehmen und Bällchen ein paar Minuten auskühlen lassen, so dass man sie anfassen kann. Alle noch warm in Puderzucker wälzen.
  6. Bällchen ganz auskühlen lassen und dann nochmals in Puderzucker wälzen.
Inspiration: Russian Tea Cakes
Rezept drucken
Russische Teekuchen

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, dann freue ich mich riesig über eine Rückmeldung! Sei es als Kommentar auf dem Blog, per E-Mail, auf Instagram oder Pinterest. Dankeschön!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen