Dorothée feiert anfangs April Geburtstag. Ihr Blog bushcooks kitchen feiert schon jetzt sein zweijähriges Bestehen. Zu diesen Feierlichkeiten, eigentlich für ihren Geburtstag, wird Bushi eine Open Door Party organisieren,. Natürlich wird sie ihre Gäste mit einem selbstgekochten Buffet verwöhnen. Ich bin jetzt schon neidisch! Für die Party sucht sie nun Rezeptvorschläge.

Da steure ich gerne etwas bei, obwohl ich ja nie im Leben auf Bushis Niveau koche. Dafür kann ich einigermassen gut backen, und da du liebe Dorothée ein bekennder Backmuffel bist, habe ich diesen saftigen Russenzopf gebacken.

Saftiger Russenzopf

Der wird dir und deinen Gästen bestimmt schmecken.

Saftiger Russenzopf

Saftiger Russenzopf

Rezept reicht für: 1 mittelgrossen Zopf

Köstlicher Russezopf, damit er saftig bleibt nicht zu lange backen!

Zutaten

    Hefeteig

  • 300 g Mehl
  • 15 g frische Hefe
  • 1 1/2 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150 g Milch
  • 25 g Butter, streichfähig in kleinen Stücken
  • 5 g Salz
  • Füllung

  • 1 kleiner Apfel
  • 3 EL Zitronensaft
  • 4 EL Rosinen
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 4 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 EL geriebene Zitronenschale

Zubereitung

  1. Hefeteig – Hefe ins Mehl krümmeln. Restliche Zutaten wie aufgelistet dazugeben. Auf Stufe 1 (KitchenAid) 4 Minuten kneten, dann auf Stufe 2 stellen und weitere 4 Minuten kneten. Teig zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. Den Teig 1x falten, wieder zudecken und nochmals 45 Minuten gehen lassen. Das Teigvolumen muss sich verdoppeln.
  2. Füllung – Apfel mit Schale fein reiben. Sofort Zitronensaft und restliche Zutaten dazugeben und gut vermischen.
  3. Russenzopf formen – Teig auf leicht bemehlter Arbeitfläche zu einem 3mm dicken Rechteck auswallen. Füllung auf den Teig streichen, dabei 1cm vom Rand frei lassen. Teig einrollen und längs mit einem grossen Messer halbieren. Die beiden Stränge mit der Schnittfläche nach oben spiralenförmig ineinander schlingen. Teigling auf ein Backpapier legen.
  4. Backen – Backofen und Backblech auf 200 C aufheizen. Teigling in den Ofen geben. Temperatur sofort auf 180 C reduzieren und 25-27 Minuten backen. Falls gewünscht direkt nach dem Backen mit Quittengelee bestreichen. Russenzopf auf einem Gitter auskühlen lassen.

Rezept druckenTipp – Damit das Formen der Spirale einfacher geht. Die Teigrolle vor dem halbieren für gute 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Liebe Dorothée, gratulieren tu ich zu deinem Geburtstag noch nicht, aber ich wünsche dir ein rauschendes Fest und natürlich weiterhin viel Spass beim Bloggen. Ich schaue immer gerne bei dir vorbei!

Open Door Geburtstags-Event (Einsendeschluss 24. März 2013)