Scharfe BBQ-Sauce mit Geschmack nach Spanien

Peggy muss dieses Jahr leider urlaubstechnisch auf dem Boden bleiben, deshalb hat sie kurzerhand eine neue Rubrik Mitbringsel in ihrem Blog geschaffen. Ratet mal welches Mitbringsel sie als erstes vorstellt.

Genau, meins!

Ich war nämlich kürzlich mit Peggy auf der Pressereise in Oberösterreich und da hab ich ihr die zwei Döschen Pimentón de la Vera mitgebracht. Das war übrigens bereits unser zweites Treffen, das erste war bei Lafer.

Die Döschen Pimentón de la Vera eignen sich super als Mitbringsel. Sie bringen den Geschmack nach Spanien an die Daheimgebliebenen und brauchen zudem nicht viel Platz im Koffer. Tipp von mir, packt die Döschen vorsichtshalber in einen Plastiksäckchen, sonst kann es passieren, dass sich die Wäsche rot färbt.

Peggy ist jetzt natürlich auch auf der Suche nach Rezepten, bei denen sie das geräucherte Pulver verwenden kann. Ich habe schon einige Rezepte mit Pimentón de la Vera im Blog aber für sie gibt es selbstverständlich ein neues. Und zwar eins passend zur Grillsaison – eine BBQ-Sauce. Die Inspiration habe ich bei chefkoch gefunden, dort wird Ketchup und Raucharoma verwendet. Anstelle des Ketchups habe ich selbstgemachte Pizzasauce genommen und für das Raucharoma ist – na was wohl? – Pimentón de la Vera zuständig.

Scharfe BBQ-Sauce

Scharfe BBQ-Sauce mit Geschmack nach Spanien

ca. 200 g selbstgemachte Tomatensauce
2 EL Dijon-Senf
1/4 TL Chiliflocken
1 TL Currypulver
1 TL Pimenton de la Vera picante
1/2 TL Salz
1/4 TL gemahlener Pfeffer
1 EL Balsamico
1 EL Honig
1 EL Zitronensaft

Alle Zutaten vermischen und mit dem Bamix zu einer glatten Sauce pürieren.

Die Sauce kann als Marinade und/oder Dip verwendet werden.

Scharfe BBQ-Sauce mit Geschmack nach Spanien

Ich habe Schweinenackensteaks 2 Stunden darin mariniert, gegrillt und dann mit der restlichen Sauce serviert.


9 Gedanken zu „Scharfe BBQ-Sauce mit Geschmack nach Spanien

  1. Liebe Zorra, danke nochmal für dein köstliches Mitbringsel! Es war schön, Dich wieder zu treffen und hoffentlich nicht das letzte Mal…
    Auch hoffe ich auf brilliantes Sommerwetter, damit dein Rezept für scharfe BBQ-Sauce häufig zum Einsatz kommen kann.

  2. REPLY:
    Ich habe mich auch sehr gefreut dich wiederzusehen und ja ich hoffe bis zu unserem nächsten Treffen vergeht nicht soviel Zeit.

    Was die Sauce betrifft, die ist bei mir so scharf geworden, die kann man auch bei kaltem Wetter essen. Da wird dir sofort warm. ;-)

  3. Das ist aber wirklich ein schönes Mitbringsel!
    Und selbstgemachte Saucen sind immer der Burner – selbst wenn sie nicht sehr feurig sind :)

  4. REPLY:
    ich hätte auch gerne ein bisschen von der „heißen“ Sauce – hier ist es kühl und es regnet…

  5. das gibt es soweit ich mich recht erinnere, auch bei Manufactum zu kaufen, in den Geschmacksrichtungen süß und scharf.
    (für alle die daheim geblieben sind)

    LG

  6. Wow, lecker!
    Die muss ich ganz unbedingt zum nächsten Grillen ausprobieren, ich schätze, die trifft ganz genau meinen Geschmack ;-)

  7. mmhh lecker, schon auf der NachRÜHRliste, da kommen demnächst mal ein paar Steaks auf dem Grill und dann wird ordentlich geschlemmt :-)

  8. ¡Que bueno!
    Wir versuchen den Pimenton immer vorrätig zu haben. Ob Dulce oder Picante, ich finde damit kann man sogar einer schöne Bolognese den letzten Pfiff verleihen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen