Nix Neues – Schmetterlingshuhn vom Grill mit Sommerrub

Nix Neues das Schmetterlingshuhn. Wir machen es des Öfteren vom Grill oder auch mal im Backofen. Jetzt im Sommer natürlich vom Grill.

Schmetterlingshuhn vom Grill

Wie man das Huhn in einen Schmetterling verwandelt habe ich schon vor längerem mit Fotos und Video dokumentiert. Das kann wirklich jeder. Etwas schwieriger ist der perfekte Garpunkt zu treffen, dafür braucht es etwas Übung. Vor allem wenn man mit einem offenen rustikalen Holzkohlegrill grilliert wie wir. Der Wind hat da nämlich ziemlichen Einfluss aufs Feuer. Bei uns windet es gefühlte 360 Tage im Jahr. Y. hat das aber voll im Griff, und ich das Würzen. Bei Huhn darf man etwas tiefer ins Glas mit dem Salz greifen. Das Hähnchenfleisch verträgt das gut. Mit den restlichen Gewürzen und Kräutern kann man spielen, oder aber auch nur Salz und Pfeffer verwenden. Wenn das Huhn frisch ist wird es immer gut!

Ich bin zurzeit gerade etwas auf einem Marokko-Geschmackstrip. Ich sag nur Kreuzkümmel und Zimt. Genau diese beiden Gewürze müssen also in meinen 2015 Sommerrub.

Sommerrub für Schmetterlingshuhn vom Grill

Sommerrub für Schmetterlingshuhn vom Grill

Rezept reicht für: 1 Hähnchen

Ist schnell gemacht und schmeckt wunderbar!

Zutaten

  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp Zimtpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Peperoncinipulver
  • 1 gehäufter TL Salz

Zubereitung

  1. Pfefferkörner und Kreuzkümmel im Mörser grob mörsern. Restliche Gewürze zugeben gut vermischen und 1 Stunde vor dem Grillen das Hähnchen damit einreiben.
Rezept drucken

Ich mache häufig solche Rubs. Viele bereiten sie auf Vorrat zu. Davon rate ich ab, denn die gemahlenen beziehungsweise gemörserten Gewürze „verduften“ schnell. Besser frisch machen, geht ja auch ganz zackig.


2 Gedanken zu „Nix Neues – Schmetterlingshuhn vom Grill mit Sommerrub

  1. Herrlich!

    Schmetterlingshähnchen gabs hier gestern auch, allerdings wetterbedingt aus dem Ofen und mit Asia-Touch. Deine Variante ist aber schon fürs nächste Mal vorgemerkt :D

  2. Sehr schön – mit dem Grillkörbchen gelingt das bei uns jetzt auch immer gut. Wir grillen ja auch auf Kohle, aber im geschlossenen Kugelgrill windet es wenigstens nicht ;) Dein Sommerrub klingt auf jeden Fall ausgesprochen lecker! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen