Nicht der konfierte Knoblauch ist die Schnapsidee, von dem schwärmen einige Blogger. Peggy von multikulanrisches, Melanie von der kleinen Chaosküche, Daniela von Danielas Gedanken und viele mehr.

Konfieren bedeutet einlegen, einkochen bei kleiner gleichbleibender Hitze in Fett oder Zuckersirup. Konfiertes ist somit lange haltbar.

Knoblauch konfieren

Hier beim Knoblauch werden die Zehen bei höchstens 80 C während 40 Minuten, oder solange bis sie weich sind, konfiert. Eigentlich eine ideale Aufgabe für den Chef. Da kann man Temperatur und Zeit einstellen. Bei der Temperatur finde ich es immer etwas schwierig mit dem Regler, die genaue Temperatur zu treffen. Ausserdem schwanken die Gradzahlen ein bisschen. Hier zwischen 82 und 84 C auf der Anzeige, und sie stimmen auch nicht genau. Ich habe nachgemessen, wenn die Cooking Chef 82-84 C anzeigt, zeigt der Fleischthermometer 76 C. Und ich glaube der Fleischthermometer stimmt…

Kenwood Cooking Chef Temperatur

Dieser Temperaturunterschied ist beim Konfieren des Knoblauchs kein Problem. Es gibt jedoch Zubereitungsarten, da sollte die Temperatur schon stimmen. Da könnte Kenwood sich verbessern. Ich würde mir auch eine genauere Einstellungsmöglichkeit wünschen.

Die Zubereitung mit dem Chef hat sich aber nicht deswegen als Schnapsidee herausgestellt, sondern wegen der Geruchsabgabe. Der Plastik-Dampfschutz, der verhindert, dass Dampf in die Maschine gelangt, roch sehr stark nach Knoblauch. Erst jetzt, nach Wochen, ist der Geruch verschwunden.

Glücklicherweise hat dies keinen Einfluss auf die anderen Sachen, die ich im Chef zubereitet habe. Kuchen mit Knoblauchgeruch wäre ja nicht gerade lecker. Trotzdem nicht schön. Hat jemand einen Tipp wie man diesen Geruch auf Plastik neutralisieren könnte?