Schoggijoghurt selbstgemacht – Rezept

Susanne hat gefragt:

Wie machst du dein Schoggi-Joghurt? Das ist auch meine liebste Sorte, und ich habe kürzlich mal ausprobiert und Instant-Kakaopulver unter die Milch gerührt. Leider hat sich das stark abgesetzt, ich hatte also dann letztendlich Naturjoghurt mit einem dunklen Rand am Boden .

Ich habe ihr versprochen mein Schoggijoghurt-Rezept zu verraten, was ich hiermit machen. Mein erster Versuch war auch mit Instant-Kakopulver nach einem Rezept von Petra von Brot und Rosen.

Schokoladen-Joghurt

Das hat einigermassen gut geklappt, aber das Endresultat war mir nicht schokoladig genug. Deshalb habe ich es mit richtiger Schokolade versucht und das klappt wunderbar.

Schokoladen-Joghurt

reicht für: 4-5 Gläschen

Schoggijoghurt

Ein richtig schokoladiges Joghurt genau nach meinem Geschmack.

Zutaten

Zubereitung

  1. Schokolade in Stücke brechen und in der Milch schmelzen, danach etwas auskühlen lassen.
  2. Joghurt-Grundmasse und Schokoladenmilch gut mit dem Zauberstab vermischen, dabei darauf achten, dass sich nicht zu viel Schaum bildet.
  3. Mischung in die Gläschen füllen und diese in den Joghurbereiter stellen. Deckel auf den Joghurtbereiter und diesen auf 10 Stunden einschalten.
  4. Gläschen aus dem Bereiter nehmen, mit den Deckeln verschliessen und sie vor dem Genuss mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kühlen lassen. Die Joghurts sollten innerhalb von 10 Tagen aufgegessen werden.
Rezept drucken

Wie beim Nutella-Joghurt-Dessert bildet sich oben eine etwas dickere Joghurt-Schokoladenschicht und unten gibt es ganz wenig Schoggibodensatz. Ich finde es perfekt!

Tipp: Man kann auch Schokolade mit höherem Kakaoanteil verwenden, dann eventuell je nach Geschmack etwas Zucker zufügen. Oder warum nicht sogar eine Luxusvariante mit Tonkabohne, so wie es Paule vor längerer Zeit mal gemacht hat.


4 Gedanken zu „Schoggijoghurt selbstgemacht – Rezept

  1. Das klingt toll und ist einfach zu machen! Ich werde das demnächst einmal ausprobieren, vielen Dank, liebe Zorra!

    LG
    Susanne

  2. Toll! Das erinnert mich sofort an meinen Lieblings-Schokojoghurt, und obwohl vom Mittag noch sehr satt, möchte ich jetzt unbedingt sofort Schokojoghurt. Lecker lecker, vielen Dank für das Rezept!
    Viele Grüße, Karina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen