Ich wollte meine Laune, wegen des trostlosen Wetters, etwas aufbesseren und was ist dazu besser geeignet als Schoggikuchen. Wegen des Gewissens, und weil ein paar Birnen herumlagen habe ich mich für dieses Kuchenrezept entschieden. Ein paar Vitamine sollten schon dabei sein.

Ein paar Aenderungen am Rezepte habe ich vorgenommen: Anstelle von Margarine gute Butter verwendet und den Rahm durch Mascarpone ersetzt (der musste auch weg). Das Resultat ist für mich ziemlich trockener Kuchen. Ich glaube aber der muss so sein, denn auf dem Bild sieht er auch so aus. Hätte ich mal vorher genauer hingeschaut.

Schokoladen-Birnen-Kuchen
für eine 26-er Springform

Schokoladen-Birnen-Kuchen

3 Birnen, (ca. 450 g)
2 EL Zitronensaft
2 EL Ahornsirup
100 g Schokolade, zartbitter
125 g Butter, weich
100 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
1/2 Päcklein Backpulver
150 g Mascarpone
2 EL Quittengelee

Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Zitronensaft und Ahornsirup miteinander verrühren, über die Birnen geben. Birnen ca.30 Minuten zum Marinieren in den Kühlschrank stellen.

Schokolade grob hacken, über Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Eier nacheinander unter die Creme geben, abgekühlte Schokolade und Mascarpone unter die Eiercreme rühren. Mehl und Backpulver mischen und sieben. Mehl unter die Schokoladencreme rühren.

Den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glattstreichend (nicht erschrecken es gibt nicht viel Teig, nur etwa 1 cm hoch) und mit Birnenvierteln belegen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Gas: Stufe 2/Umluft: 150°C) ca. 1 Std. 10 Min. backen.

Quittengelee in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und den noch heissen Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen in der Springform auskühlen lassen.

***

Wenn ich ihn wieder backen würde, würde ich folgende Aenderungen vornehmen:

– mehr Birnen verwenden, bis zu 5 Stück
– Eiweiss separat aufschlagen, damit der Teig luftiger wird
– eventuell Backzeit verkürzen

Schokoladen-Birnen-Kuchen

Da der Kuchen aber jetzt so da ist, muss ich ihn halt mit vieeeeel Rahm geniessen. Gute Laune macht er trotzdem, und er hat sogar den Wettergott gnädig gestimmt, denn heute scheint endlich die Sonne wieder.