Schokoladen-Turrón mit Dulce de Leche & Haselnüssen

Kannst du noch Süsskram sehen? Ich hoffe schon, denn heute verrate ich dir das Rezept für dieses köstliche Turrón aus Schokolade mit Dulce de Leche und Haselnüssen. Eigentlich ist Turrón eine Weihnchstspezalität, diese hier schmeckt aber das ganze Jahr!

Schokoladen-Turron mit Dulce de Leche und Haselnüssen auf weisser Platte

Die Herstellung ist eigentlich einfach. Ausser der Wurm steckt drin. Ich musste das Ganze 2x machen, bis es gelungen ist. Das erste Mal ist mir die Schokolade zu heiss geworden und auch beim zweiten Mal wäre es fast passiert. Ich konnte sie durch kräftiges Rühren gerade noch so retten. Ganz optimal ist die Füllung also nicht gelungen. Sie ist aber trotzdem köstlich, und ich will nicht länger warten, dir das Rezept zu verraten!

Turrón aus Mandeln oder Schokolade

Turrón ist eine beliebte Weihnachtssüssigkeit in Spanien. Normalerweise besteht Turrón aus Mandeln. Das von Jijona ist sehr berühmt. Das habe ich auch selbst gemacht. Es ist mir aber überhaupt nicht gelungen. Miriam von elinvitadodeinvierno hat mich beruhigt, sie sagt Turrón de Jijona kann man zu Hause nicht gut selber machen. Uff, da lag es also nicht an mir.

Turrón aus Schokolade ist da einfacher in der Herstellung. Es gibt ganz viele Rezepte im Netz und davon werden auch einige mit Schweineschmalz gemacht. Äehm, das kann ich mir geschmacklich so gar nicht vorstellen. Wobei die Polverones mit Schweineschmalz haben mir auch geschmeckt. Vielleicht versuche ich es nächstes Jahr mal.

Turron aus Schokolade mit Dulce de Leche und Haselnüssen aufgeschnitten auf weisser Platte

Dieses Jahr gibt’s erstmal dieses Turrón mit Schokolade, Dulce de Leche und Haselnüssen.

Genial einfache Turrón-Form aus Tetrapack

Für die Herstellung von Turrón gibt es spezielle Formen. So eine besitze ich natürlich nicht. Aber auch da hat mir das Internet geholfen. Diese Formen kann man aus Milch-Tetra-Packungen selber machen. Die Packung einfach mit einem Cutter auf der langen Seite halbieren und schon hast du eine Turrón-Form. Und das Beste so eine Form ist auch noch Lebensmittelecht. Wie so oft, du musst dich nur zu helfen wissen!

Schokoladen-Turron mit Dulce de Leche & Haselnüssen auf weisser Platte
Schokoladen-Turrón mit Dulce de Leche & Haselnüssen auf weisser Platte

Schokoladen-Turrón mit Dulce de Leche & Haselnüssen

Rezept reicht für: 1 Tafel Turrón

Cremige Schokoladen-Dulce de Leche Füllung mit ganzen Haselnüssen zwischen zwei knackigen dunklen dünnen Schokoladenplatten.

Zutaten

  • 100 g dunkle Schokolade (Kuvertüre mit 55% Kakaoanteil)
  • 200 g helle Schokolade (Kuvertüre mit 37% Kakaoanteil)
  • 150 g Dulce de Leche
  • 100 g geröstete Haselnüsse

Zubereitung

  1. Halbierte Milch-Tetrapackung mit Backpapier auslegen.
  2. 50 g der dunklen Schokolade über Wasserbad schmelzen und den ausgelegten Boden der Tetrapackung damit gleichmässig ausstreichen antrocknen lassen. Schüssel nicht waschen, sie wird noch für die Schokolade für den „Deckel“ gebraucht.
  3. 200 g Schokolade und Dulce de Leche über Wasserbad in einer anderen Schüssel schmelzen, dabei darauf achten, dass es nicht zu heiss wird! Haselnüsse unterühren und auf die angetrocknete Schokoladenschicht in die Tetra-Packung geben und gleichmässig verteilen.
  4. Die restlichen 50 g dunkle Schokolade über Wasserbad schmelzen und als „Deckel“ auf die Füllung giessen und mit einem Spatel gleichmässig verteilen.
  5. Auskühlen lassen und dann bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
Rezept drucken

5 Gedanken zu „Schokoladen-Turrón mit Dulce de Leche & Haselnüssen

  1. Hola Zorra,

    ja ich lebe noch…mir geht es gut. Süsskram, naja, eigentlich nicht mehr. Sieht aber trotzdem ziemlich lecker aus, würde wohl gerne mal probieren und auf Karamell stehe voll..
    Habe vor 2 Tagen auch noch einmal etwas furchtbar süsses gebacken, eine Himmelstorte, mit Karamellbuttercreme, Baisertropfen und Karamellsosse…kannst dir ja denken wie süss das Teil war bzw.noch ist…
    Lieben Gruß
    Dagmar

  2. Hallo Zorra,

    ich überlege, das nächste Woche auszuprobieren und bin mir jetzt nicht sicher, welche Schokolade gemeint ist: „dunkel = zartbitter, hell = Vollmilch“ oder „dunkel = braune Schokolade, hell = weiße Schokolade“?
    Aus der Farbe im Bild kann ich es nicht erkennen, da ich mir nicht sicher bin, wie ein Dulce-de-leche-Vollmilch-oder-weiße-Schokolade-Gemisch am Ende aussieht^^

    Grüßle vom
    Seemädel

    1. Es freut mich, dass du das Rezept ausprobieren möchtest. Grundsätzlich kannst du die Schokolade nehmen, die dir schmeckt. Ich habe Kuvertüre genommen, die helle hat 37% und die dunkle 55% Kakaoanteil. Ich hoffe, das hilft dir weiter. Lass mich wissen, wie dir dieses Turrón schmeckt. Ich finde es übrigens kühlschrankkalt am besten.

      1. Hallo Zorra,
        danke für die Präzisierung :-). Das entspricht in etwa dem, was hier als Vollmilch- bzw. Zartbitterkuvertüre verkauft wird.
        Jetzt ist nur die spannende Frage, ob meine Dulce de leche gut ist – die Dose war beim Kochen schon eine ganze Weile abgelaufen… ich mache sie in den nächsten Tagen auf und wenn sie noch gut ist, wird das Rezept probiert.
        Selbst bin ich gar nicht so der Karamellfan, aber meine Mutter liebt Karamell und Haselnüsse und wäre daher eine dankbare Abnehmerin (auch wenn sie immer mit mir schimpft, wenn es so gehaltvolle Geschenke gibt ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen