Alle Gärtner kennen sie, nein fürchten sie, die Zucchinischwemme! Schwemme gibt’s bei mir seit ein paar Jahren keine mehr. Macht aber nichts, die braucht man ja auch nicht wirklich. Ich kann gemütlich alle paar Tage mal eine Zucchetti, wie wir sie in der Schweiz nennen, ernten. Manchmal übersehe ich eine und dann gibt’s Keulen. Heute aber mal abwechslungsweise nicht. Ich habe sogar eine etwas zu kleine geerntet. Ich hätte 230 Gramm für diesen Kuchen gebraucht. Meine Zucchini hat aber nur 190 Gramm auf die Waage gebracht.

Schokoladenkuchen mit Zucchini aus dem Airfryer

«Zucchini im Kuchen, schmeckt das?» werden sich bestimmt einige fragen. Ja, das schmeckt, beziehungsweise schmeckt man das Gemüse gar nicht heraus. Dieser Schokoladen-Zucchini-Kuchen ist also wie ein normaler Schokoladenkuchen.

Schokoladenkuchen mit Zucchini aus dem Airfryer

Er ist mir leider etwas zu trocken geraten. Ich habe ihn etwas zu lange im Airfryer gebacken. Die Kirschen-Brownies von letzter Woche waren etwas gar gatschig, da dachte ich diesmal lass ich den Kuchen etwas länger backen. 20 Minuten hätten jedoch gereicht, oder ich hätte die geriebene Zucchini nur abtropfen und nicht ausdrücken sollen. Mit Sahne und etwas Kirsch, kriegt man ihn auch so trocken runter.

Schokoladenkuchen mit Zucchini

Schokoladenkuchen mit Zucchini

Airfryer-Rezept reicht für: Springform 18 cm mit Gugelhupfeinsatz

Nicht zu süsser Schokoladenkuchen mit Zucchini aus dem Airfryer.

Zutaten

  • 190-230 g Zucchini
  • 2 Eier (M)
  • 80 g Zucker
  • 40 g Kokosöl
  • 40 g Sonnenblumenöl
  • 155 g Mehl
  • 5 g selbst gemachtes Vanilledpuddingpulver
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g ungesüsster Kakao
  • 30 g Walnüsse, grob gehackt
  • 30 g dunkle Schokolade, in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung

  1. Zucchini fein reiben und falls frisch vom Garten eventuell in eine Sieb abtropfen lassen. Bei mir enthalten nämliche frische Zucchini sehr viel Wasser.
  2. Mehl, Kakao und Backpulver sieben..
  3. Eier mit dem Zucker und Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät gut schaumig schlagen.
  4. Kokos- und Sonnenblumenöl zugeben und nochmals kurz aufschlagen.
  5. Die geriebenen Zucchini mit einem Drittel der Mehlmischung zugeben und mit einem Spatel unterrühren.
  6. Restliches Mehl, Walnüsse und Schokolade unterrühren.
  7. 20-25 Minuten im auf 170°C aufgeheizten Aifryer backen. Nach 20 Minuten die erste Stäbchenprobe machen. Nicht zu lange backen!
  8. Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Rezept drucken

Wer keinen Airfryer hat, im Backofen kann man diesen Kuchen selbstverständlich auch Backen. Wie steht bei Christina im Blog, bei ihr habe ich nämlich das Schoko-Zucchini-Kuchen mit Walnüssen-Rezept gefunden.

Leidet ihr unter Zucchinischwemme? Vor ein paar Jahren, habe ich Rezepte gegen die Zucchinischwemme gesammelt und bei Pinterest führe ich auch ein Zucchini-Rezepte-Board. Wer mitpinnen möchte, einfach melden.