Nun ist es auch hier soweit. Der Sommer ist endgültig vorbei. Tagsüber wird es zwar manchmal noch angenehme 22 Grad, aber keine 25 mehr. Zum Abschied habe ich nochmal ein typisches Sommergericht gebraten und zwar Ratatouille. Spätestens seit dem Film kennt jeder das klassische Gemüsegericht aus der Provence.

Ratatouille verbinde ich mit Sommer, was natürlich an den Zutaten liegt. Auberginen, Tomaten, Zucchini und Peperoni sind alles Sommergemüse. Klar kriegt man diese Gemüse das ganze Jahr über, aber wenn man mal es aus dem eigenen Garten ernten konnte, will man diese Sommergemüse nicht mehr ausserhalb der Saison kaufen.

Mein Ratatouille ist nicht ganz original. Nicht nur habe ich es als Haube auf Schweinemedaillons serviert sondern anstelle der Peperoni (für Deutsche, Paprika) die kleinen Brüder aus Spanien verwendet.

Pimentos de Padron Schweinemedaillons

Schweinemedaillons mit Ratatouillehaube

Pimentos de Padrón, die typischen kleinen grünen Schoten aus Nordspanien, mit denen man Schärferoulette spielen kann. Man weiss nie welche scharf ist. Ich persönlich habe noch nie eine scharfe Schote erwischt. Auch diesmal nicht.

Schweinemedaillons mit Ratatouillehaube

Schweinemedaillons mit Ratatouillehaube

Rezept reicht für: 2 Personen

Schweinemedaillons mit mediterranem Gemüse.

Zutaten

  • 1 kleines Schweinefilet in ca. 2 cm grosse Medaillons geschnitten
  • Salz, schwarzer Pfeffer und Chilipulver
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen in Schale etwas angepresst
  • ein paar Zweiglein frischer Thymian
  • Ratatouillehaube

  • Olivenöl
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Tomate
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweiglein frischer Thymian
  • 1 EL Honig
  • 1 EL weisser Balsamico
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl
  • 150 g Pimentos de Padrón

Zubereitung

  1. Aubergine, Zucchini und Tomate waschen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.
  3. Auberginenwürfel wenig salzen und in reichlich Olivenöl unter regelmässigem Wenden während ca. zehn Minuten goldbraun braten. Zucchiniwürfel, Zwiebeln, Knoblauch und Thymian zugeben und weiter braten. Gegen Bratende Honig und Tomatenwürfel zugeben mit Balsamico ablöschen und fünf Minuten fertig dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Pimentos de Padrón waschen und gut abtrocknen. Etwas Olivenöl in eine beschichtete Bratpfanne geben und erhizten Pimentos zugeben, Hitze reduzieren, Topf zudecken und die Schoten insgesamt ca. 20 Minuten braten. Ab und zu umdrehen, damit sie überall gleich braun werden.
  5. Olivenöl in eine unbeschichtete Pfanne geben erhitzen. Schweinemedaillons von beiden Seiten insgesamt ca. 7 Minuten anbraten. Knoblauchzehen und Thymian ebenfalls mitbraten.
  6. Schweinemedaillons auf zwei Teller verteilen. Ratatouille darüber geben und mit einer Pimentos de Padrón dekorieren.
Rezept drucken