Nicht nur das Püree sondern auch die ganzen, geschälten, eingefrorenen Marroni müssen abgebaut werden, deshalb gab es gestern Schweinskotlett mit Birnen-Marroni und Kräuter-Bratkartoffeln. Im Original-Rezept wird Kräuter-Polenta dazu serviert, aber das mag hier leider jemand nicht. Nein, ich nenne keine Namen. ;-)

Mir hat’s geschmeckt. Das nächste Mal schäle ich jedoch die Birnen, die Haut war für mich etwas unangenehm zu essen.

Schweinskotelett mit Birnen-Marroni
Rezept für 2 Personen

Schweinskotlett mit Birnen-Marroni

Birnen-Marroni
1 1/2 EL Zucker
1 EL Wasser
0,5 dl Weisswein
0,5 dl Birnensaft*
200 g tiefgekühlte Marroni, angetaut
1 Birne, in Schnitzchen
1/2 EL Butter

Kotletts
2 Schweinskoteletts (je ca. 200 g)
Streumi und Peffer (wer kein Streumi hat nimmt Salz, Peffer und Paprika)

Jus
1 dl Weisswein
1 dl Birnensaft*

Birnen-Marroni: Zucker und Wasser in einer weiten Pfanne ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Hin- und Herbewegen der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Karamell entsteht. Pfanne von der Platte ziehen, Weisswein und Birnensaft dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren. Marroni beigeben, zugedeckt ca. 20 Min. knapp weich köcheln. Birnen beigeben, unter gelegentlichem Rühren offen weiterköcheln, bis die Flüssigkeitvollständig eingekocht ist. Butter beigeben, Pfanne hinund herbewegen, bis die Marroni und Birnen glänzen, würzen.

Koteletts: Ofen auf 60 Grad vorheizen, Teller und Platte vorwärmen. Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Koteletts beidseitig je 1 Min. anbraten, Hitze reduzieren, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 8 Min. fertig braten, würzen, herausnehmen, warm stellen. Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen (musste ich nicht, da wenig Fett zum Braten verwendet, Weisswein und Birnensaft dazugiessen, aufkochen, zur Hälfte einkochen. Koteletts mit Bratkartoffeln, Birnen-Marroni auf den vorgewärmten Tellern anrichten, Jus dazu servieren.

Dazu passen Bratkartoffeln mit frischen Kräutern. Petersilie, Thymian und Oregano passen gut, fein gehackt, die letzten 5-10 Minuten mit den Kartoffeln braten.

*Da kein Birnensaft im Vorrat habe ich Apfelsaft verwendet.