Natürlich muss will ich auch aus Auslandschweizerin den 1. August feiern. Letztes Jahr gab es 1. August-Brötchen und zum Nacht ein Hörnli-Cervelat-Salat.

Dieses Jahr sollte es, wie bei ihm, etwas rot-weisses geben. Als passionierte Bäckerin habe ich natürlich an rot-weisse Brötchen gedacht. Der Teig ging ja noch in diese Richtung.

Schweizerkreuz-Brötchen zum 1. August

Fertig gebacken, sieht man leider nicht mehr viel von rot-weiss. Zum Glück habe ich die Brötchen zu einem Kreuz geformt, so lassen sie doch noch etwas heimatliche Gefühle aufkommen. Und wer weiss, vielleicht ist ja ihr Innenleben zweifarbig. Ich werde es heute abend sehen und euch inkl. Rezept morgen verraten.

Schweizerkreuz-Brötchen zum 1. August

Ich wünsche allen einen schönen 1. August. Feiert schön!