Lass uns Tagträumen!

Wäre es nicht toll unter einer Palme an einem karibischen Strand zu liegen und ein Kokosbällchen in den Mund zu schieben? Nicht diese gesunden Power-/Energiebällchen, die uns seit geraumer Zeit aus vielen Blogs und Magazinen ins Auge springen. Nein, die ungesunden mit ganz viel Kalorien!

Kokosbaellchen

Fast wie in der Karibik!

Mit karibischem Strand kann ich leider nicht dienen, aber mit Palmen und einem Rezept für ungesunde Kokosbällchen. Du weisst welche ich meine?!

Kokosbaellchen

Sehen sie nicht hübsch aus? Beinah wie die echten, aber ganz ans Original kommen sie leider nicht ran. Sie sind nicht ganz so luftig. Sehr wahrscheinlich weil ich zuviele Kokosflocken in die Masse gegeben habe und weil im Original keine Schokolade vorkommt, dafür Palmöl. Das wollen wir nicht essen, deshalb besser selber machen.

Viel Spass beim Nachrollen!

Kokosbällchen

Kokosbällchen

Rezept reicht für: ca. 20 Bällchen

Fast wie die aus der Karibik! ;-)

Zutaten

  • 100 g weisse Schokolade in Stücke gebrochen
  • 50 g Mascarpone
  • 10 g Butter
  • 75 g Kokosflocken (ich habe 100 g genommen = zuviel)
  • 20 g kleine Mandeln
  • Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung

  1. Schokolade, Mascarpone und Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Sobald alles geschmolzen ist gut verrühren.
  2. 75 g Kokosflocken zur Masse geben und gut verrühren.
  3. Aus der Masse kleine Bällchen formen, in jedes Bällchen eine Mandel stecken. Sollte die Masse zu weich sein, für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Die geformten Bällchen in Kokosflocken wälzen.
  5. Im Kühlschrank aufbewahren und unbedingt kühl servieren.
Rezept drucken

Anregung fürs nächste Mal: Ich werde es beim nächsten Mal mit Creme fraiche statt Mascarpone machen und die Masse mit dem Mixer aufschlagen.